iOS: Spotify untersucht erhöhten Energieverbrauch der App

Spotify hat in seinem Forum bekannt gegeben, dass man untersucht, ob die App des Unternehmens massiv Akkukapazität verbraucht, also wesentlich mehr als für gewöhnlich. Der exzessive Energiehunger soll sich sowohl unter älteren Versionen als auch im aktuellen iOS 15 zeigen. Spotify selbst schlägt derzeit vor, dass man die Hintergrundaktualisierung der App deaktivieren solle, sofern man bemerkt, dass die App sehr viel Akku verbraucht. Zu finden ist die Hintergrundaktualisierung von Spotify unter Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierung.

Angebot
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
549,00 EUR
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
379,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−85,40 EUR 793,60 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Kann jemand evtl. bitte berichten wie die Apple Music App sich hier verhält? Geht die besser mit Ressourcen um weil direkt von Apple?

    • Bin temporär auf AM umgestiegen (beide Abos sind im Moment vorhanden), da mir der starke Verbrauch von Spotify auch aufgefallen ist. Vorher konnte ich aber keinen merklichen Unterschied feststellen. Also unter normalen Bedingungen lohnt sich deswegen kein Umstieg.

    • Früher habe ich auf meinen iPhones Spotify genutzt – bin aber seit ca. einem dreiviertel Jahr bei Apple Music (im Familien-Abo mit Apple One sogar sehr günstig!). Ich habe es nicht konkret gemessen, aber mir ist schon aufgefallen, dass der Akku mit Apple Music länger hält. Für mich auch irgendwie nachvollziebar, dass Apple die eigene Musik-App da vermutlich etwas besser optimiert und integriert. Ganz abgesehen davon bin ich ein großer Fan von Dolby Atmos. 🙂

      Auch schön ist das Thema Hintergrund-Downloads: bei Spotify muss dazu die App im Vordergrund sein. Bei Apple Music läuft das alles automatisch und ich bekomm eigentlich nichts davon mit.

  2. Einen extremen Stromverbrauch von Spotify konnte ich bei mir auch schon einmal feststellen, das Problem hat sich allerdings nach ein paar Tagen wieder von selbst gelöst, seltsam.

  3. Ich hab das Problem auf meinem Androiden seit ca 1 Monat, das die App stark am Akku lutscht was sonst nicht so …hat jmd ein Tipp für Android wäre nice. Cache und Daten hab ich schon gelöscht, hat auch nicht wirklich geholfen 🙁

  4. Interessant – habe bei meinem Pixel 5 auch einen extrem hohen Stromverbrauch bei Spotify gehabt; nur bisschen Podcast hören hat innerhalb kürzester Zeit 12% gezogen.

  5. Hintergrundsktualisierung schalte ich bei jeder neuen App aktiv aus. An lass ich es nur wo es wirklich sinnvoll ist, da die App sonst nicht geht oder so…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.