iOS: MusicID 3.0 erschienen

musicidShazam ist sicherlich jedem unserer Leser ein Begriff. Doch es gibt nicht nur Shazam um unterwegs mal ein Lied zu erkennen, mehrere Apps buhlen um die Gunst der Kunden und kredenzen Lied-Erkennung auf Basis der Gracenote-Informationen. Eine dieser Alternativ-Apps ist MusicID für iOS, welches in den letzten Tagen in einer neuen Version erschienen ist. Auch hier lassen sich schnell unter der nun frisch gestrichenen Oberfläche der Version 3.0 Lieder erkennen, Albumcover betrachten und der Song auf Wunsch auch kaufen. Wer will, der kann zum gefundenen Song auch einen Kommentar eingeben und diesen mit einem Ort versehen.

musicidiphone

Neben dem gefundenen Song habt ihr die Möglichkeit in ähnliche Songs reinzuhören und auch passende YouTube-Videos werden angezeigt. Vielleicht einmal eine in Betracht zu ziehende Alternative zu Shazam, zumal die Oberfläche von MusicID deutlich unaufgeregter daherkommt.

MusicID
MusicID
Entwickler: Gravity Mobile
Preis: Kostenlos
  • MusicID Screenshot
  • MusicID Screenshot
  • MusicID Screenshot
  • MusicID Screenshot
  • MusicID Screenshot
(Danke Jörg!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Besucherpete says:

    Ich nutze als Alternative schon recht lange SoundHound, damit habe ich in früheren Zeiten bessere Erfahrungen gemacht als mit Shazam und bin dann irgendwie dort hängen geblieben. Aber ich guck mir diese neue App auch mal an.

  2. MusicID hat in den letzten Wochen nicht mehr funktioniert, darum bin ich temporär zurück zu Shazam gegangen. Nun mit 3.0 klappts endlich wieder. Mir gefällt die aufgeräumte Oberfläche.

  3. Tolle App! Danke für die Info..

  4. Weltraummann says:

    Wie funktioniert das eigentlich? Steht da irgendwo ein Server mit dem der Soundschnipsel abgeglichen wird? Oder greifen die eh auf die selbe Datenbank zu, verarbeiten die Daten nur anders? Ich hab meistens Soundhound im Einsatz, wenn ers nicht findet, dann auch Shazam. Soundhound hat aber gefühlt mehr treffer.

  5. Schade, offenbar gibt es keine Spotify-Anbindung, deswegen für mich keine brauchbare Alternative.

  6. Würde mich auch mal interessieren, auf welches Backend MusicID zurückgreift oder nur eine Schnittstelle API genutzt wird. Immerhin geht es auch um Qualität und Performance in der Erkennung der Musik.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.