CyanogenMod: Unterstützung für neue Geräte, Entwicklungsstop für 12.0

CyanogenmodKurz notiert: Wie CyanogenMod auf Google+ verkündet hat, sind das HTC M9 (Codename hima), das Nvidia Shield Tablet (shieldtablet), das Shield Portable (roth) und das ZUK 1 (ham) mit auf den CyanogenMod 12.1-Zug aufgesprungen. Parallel dazu werden alle in diesem Monat erschienenen Sicherheitsupdates in die 12.1- und 11.0-Zweige integriert, während man aufgrund der kleinen Anzahl von Geräten und Benutzern, die noch 12.0 nutzen, beschlossen hat, die Entwicklung für diese Version einzustellen. Bezüglich Android 6.0 Marshmallow hieß es nur lapidar: „#soon“, das Ganze lässt also noch ein wenig auf sich warten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. „join the 12.1 train this week.“ – „sind … mit auf den CyanogenMod 12.1-Zug aufgesprungen.“
    Ich halte nicht viel von textnahen übersetzungen. Aber wenn dann auch richtig.

  2. „steigen mit ein“ fände ich in dem Zusammenhang wiederum ein wenig befremdlich, aber das ist wohl Ansichtssache 😉 !

  3. Bei der Entwicklungsgeschwindigkeit von Cyanogen spiele ich ernsthaft mit dem Gedanken, das Android-Lager zu verlassen. Abgesehen von teuren Nexus und Motorola kann wohl niemand rechtzeitig updaten

  4. CM ist aber auch eine ewige Baustelle. Wenn ich mal eine gute Nightly erwischt habe, bleibe ich auch ein paar Wochen dabei, bis es wieder in den Fingern juckt. 😉

  5. @ Simon: Sony updated auch relativ zeitnah. Die Android-Oberfläche ist hier auch nicht so verschandelt wie bei Samsung oder HTC, und mit einem Custom Launcher und Root ist das vom Gefühl her nicht viel anders als mit stock Android. Das Z1 compact hat schon 2 Nachfolger und dennoch kam erst letzte Woche ein Update, sodass wieder alle Stagefright-Lücken auf diesem Gerät gepatcht sind.

  6. Mich würde Interessieren, ob es jemals einen Support für das S6 edge geben wird -.-

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.