iOS-Freebies: Neato und Pocket Lists

Gleich zwei Apps gibt es derzeit für das System iOS kostenlos, ob ihr Bedarf habt, hängt natürlich von eurem Anwendungsszenario ab. Neato wäre die erste App. Sie ist nur ein einfacher Texteditor, von dem es auf der iOS-Plattform sicherlich einige gibt. Die Unterscheidung liegt hier auf dem Widget für den Sperrbildschirm, welches die App mitbringt.

montage

Ihr könnt also aus jeder Anwendung Text kopieren und in das Widget einfügen. Der hier eingefügte Text lässt sich auf Wunsch mit Dropbox oder Evernote als Reintext synchronisieren, aber auch schnell per Nachricht verschicken. Das Widget im Sperrbildschirm hat eine maximale Höhe von drei Zeilen, für längere Texte wird automatisch in die App und damit in den Editor gewechselt.

Die zweite App ist Pocket Lists, die es wieder einmal kostenlos gibt. Eine umfangreiche ToDo-App, wie man sie häufig findet, hier liegt der Mehrwert bei den Synchronisationsmöglichkeiten mit anderen Apps. Toodledo, Google Tasks, der iOS-Kalender oder aber auch die Erinnerungs-App von Apple sowie die Pocket Lists Cloud ist anspringbar.

Einzelne Listen lassen sich mit Icon und Farben versehen, die üblichen Erinnerungen (Zeit und Ort) festlegen und auch ein Passcode-Schutz ist machbar. Klasse: Pocket Lists erkennt native Sprache, wer also Erinnerungen mit Zeit einspricht, der wird diese Erinnerungen gleich mit Zeitvorgabe in der App vorfinden. Für die Hobbyköche: Rezepte können abfotografiert werden, der Text wird extrahiert und euch gleich wie eine Einkaufsliste angezeigt. Die Funktionen lassen sich hier auf der Seite einsehen.

Pocket Lists 1
Pocket Lists 1
Entwickler: 1312
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. schöne neue freiheit, die man nun unter iOS8 hat…. nein, nicht wirklich. diese widgets im notification center sind totaler schwachsinn. einerseits wirds dort schnell unübersichtlich und zweitens wäre die funktion über eine normale app sogar oft schneller zu erreichen. so muss man jedoch das notification center öffnen, auf „heute“ klicken und gegebenfalls runterscrollen zum gewünschten widget.
    das ist einfach nicht iOS-like, befridigt aber vielleicht die leute, die sich bisher mit einem jailbreak ihr iphone verunstaltet haben.

    hoffentlich gibt es nächstes jahr mal schöngemachte widgets für den homescreen… das würde wenigstens sinn machen.

  2. @HO: Schwachsinn. Die Widgets sind definitiv eine Bereicherung für iOS. Um sie zu erreichen, muss ich die Statusbar herunterziehen und habe dann sofort meinen Kalender etc. im Blick. Viele Informationen auf einen Blick. Zwar sind die Widgets nicht Android-flexibel, aber dafür erreiche ich sie sicher schneller, als wenn ich erst zum x. Homescreen scrollen muss unter Android.
    Aber jedem das Seine. Geschmäcker sind verschieden. Ich habe jahrelang Android genutzt und die Widgets eher weniger. Mit iOS 8 bin ich zum Fan von Widgets geworden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.