iOS Fotos-App: Beim Teilen können Meta-Daten ausgeschlossen werden

Wenn man mit dem Smartphone Fotos geknipst hat, kommt es ab und an mal vor, dass man die Bilder mit Familie, Freunden und Co. teilen möchte. In der Fotos-App von iOS kann man entweder einzelne Bilder teilen oder einen iCloud-Link versenden, der den Nutzer zu einem Album führt, wo er dann die Fotos herunterladen oder betrachten kann. Bilder enthalten aber oft nicht nur sichtbare Inhalte, sondern auch Meta-Daten, wie den Ort der Aufnahme, Aufnahme-Datum, mit welchem Gerät das Foto gemacht wurde und vieles mehr.

In der Teilen-Funktion der Fotos-App könnt ihr diese Meta-Daten und die Bearbeitungshistorie aber auch ausgrenzen, wie es auch bei anderen Foto-Verwaltungen der Fall ist. Somit kann der Empfänger der Bilder beispielsweise nicht mehr sehen, wo das Foto aufgenommen wurde oder welche Bearbeitungen ihr vorgenommen habt. Schickt ihr immer alle Daten mit und habt eventuell ein Bild so beschnitten, dass bestimmte Personen nicht zu sehen sein sollen, könnte der Empfänger derlei Bearbeitungen auch einfach wieder rückgängig machen. Das will man vielleicht nicht unbedingt. Wollt ihr das Toggle dafür ausschalten, tippt ihr einfach auf das „Optionen“-Feld unter der Anzahl der ausgewählten Fotos.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Schön währe es gewesen Ortsdaten dauerhaft nich zu senden.
    Da hat sich mit ios 14 aber nichts geändert ?

    • Warum sollte man die Geodaten geheim halten wollen? Um zu verhindern, das Oma Erna erfährt, das ihre Nichte am Timmendorfer Strand n Eis gegessen hat?
      Jeder Popel-Exif-Editor bietet Dir die Möglichkeit, die Exif-Daten zu entfernen, manche sogar mit einem Klick.

      • Oma Erna dürfte das ziemlich egal sein. Aber für soziale Netze und Messenger Kontakte die nicht zum inneren Kreis gehören ist das u.a. sinnvoll, sofern die Daten ohnehin nicht schon automatisch entfernt werden.

      • Schon sinnvoll, die Herausnahme. Erinnere mich an die Mythbusters, einer hatte Fotos vor seinem Haus gemacht, mit Ortsdaten gepostet und dann wussten alle, wo er wohnt

  2. Noch besser wäre es, wenn man das etwas selektieren könnte. Das Bearbeitungen nicht rückgängig gemacht werden können, finde ich gut, aber Ort und Zeitpunkt der Aufnahme beispielsweise würde ich dennoch gerne übermitteln.
    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, mit Bordmitteln Kopien von Fotos zu erstellen?

  3. Das ist kein iOS14 Feature. Das ging auch schon davor exakt genauso. Und das „rückgängig machen“ von beschnittenen Bildern würde auch nur auf Apple-Geräten klappen (eins der besten Features überhaupt!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.