iOS 8.4 Jailbreak in Video zu sehen, wird aber nicht veröffentlicht

Seit knapp einer Woche ist iOS 8.4 für Entwickler verfügbar und schon präsentiert uns Stefan Esser (i0n1c) den passenden Jailbreak in Videoform. Dabei wird es aber wohl auch bleiben, denn er hat nicht vor, den Jailbreak öffentlich zu machen. Es ist für ihn ein persönliches Ding und er lässt sich auch nicht von anderen vorschrieben, was er zeigen darf und was nicht. Interessant auch der Hinweis in der Videobeschreibung, welche Lücke genutzt wurde. Das ist nämlich nicht etwa eine neue, sondern eine, die seit „Ewigkeiten“ in iOS schlummert.

Wer heutzutage noch auf einen iOS-Jailbreak angewiesen ist, muss sich also weiter gedulden. Aber immerhin wissen wir nun, dass es eine ausnutzbare Lücke gibt, muss sie nur noch von entsprechenden Leuten mit einem Jailbreak-Tool ausgenutzt werden. Stefan Essers Jailbreak ist lediglich ein Proof-of-Concept, einen Jailbreak für die Massen müssen dann andere machen. Jedoch wissen wir nun, dass es auch (noch) unter iOS 8.4 möglich sein wird, von wem dieser kommen wird ist allerdings noch nicht abzusehen.

(via iDownloadBlog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. treuerspaß says:

    ist schon lustig wie viele leute mit einem apple produkt so wie apple das vorsieht einfach überhabt nicht zufrieden sind aber dennoch kaufen sie sich jedes mal ein neues ding

  2. Ich finde, die indirekte Rede könnte auch in Blog-Artikeln Verwendung finden, das steigert aus meiner Sicht die journalistische Qualität.

    Beispiel:

    Angela Merkel: „Ich habe Hunger“.
    Journalist: „Angela Merkel hat Hunger“.
    Guter Journalist: „Angela Merkel sagt, sie habe Hunger“.

  3. @UK: Das ist der pluralis majestatis 🙂

  4. @treuerspaß Wie viele denn? Du meinst die paar Kiddies die sich damit kostenlos Apps ergaunern wollen? Kann dann wohl doch nur an der Hardware liegen dass die nicht auf ein Android Smartphone umsteigen. 😉

  5. besucherpete says:

    Es sind ja nicht nur „Gauner“, die auf einen Jailbreak setzen. Ich lege auch immer noch Wert darauf, einfach, um das iPhone effizient nutzen zu können. Android kann „out of the box“ auch nicht dass, was ich möchte, auch da müsste ich Hand anlegen.

  6. Müsste mich wahrscheinlich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, wenn ich behaupte das der Überwiegende Teil der Jailbreak-Nutzer diesen nur nutzt um Schwarzkopien installieren zu können.

    Persönlich nutze ich keinen Jailbreak und mir fehlt absolut nichts 🙂

  7. @Horst: Nachdem du weder Erfahrung noch Zahlen hast, lehnst du dich eigentlich nur aus dem Fenster. Kurz: Du hast keine Ahnung. Sorry.

  8. @Horst
    Kann zu iOS nichts sagen, aber ich roote meine Android-Phones um deutlich mehr Möglichkeiten zur Verfügung zu haben (z.B. verwende ich mehr Soft-Buttons und diese sind in Ihrer Funktionalität zusätzlich anders belegt (Langes draufdrücken o.ä.).
    Gerade beim engen Korsett von iOS kann ich mir diese Erweiterungen durch den Jailbreak auch sehr gut vorstellen.
    Schwarzkopien sind IMHO bei weitem nicht der wichtigste Grund.

    Thalon

  9. @Thalon
    Dem kann ich eigentlich nur beipflichten! Ich bin aber schon lange genervt davon, dass Apple weder Flash zulässt noch ein anderer Standardbrowser als der langsame und vor Fehlern strotzende Safari eingestellt werden kann. Nutzerfreundlichkeit sieht anders aus! Fazit für mich: einfach in Zukunft kein Apple-Tablet mehr…

  10. @Thalon

    Sry aber für illegale APPs brauchst auch auf Android keinen Root…da reicht es ein paar APKs zu ziehen, das bekommen viele auch so hin. Ich kenne genug die sich APPs so beschaffen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.