iOS 7.1.2 soll bald kommen und verschiedene Fehler beheben

Während die meisten auf iOS 8 warten und Apple die nächste Version von iOS auch auf der Webseite schon prominent bewirbt, wird es wohl bald noch ein Update für iOS 7 geben. iOS 7.1.2 soll diverse Bugfixes beinhalten. Unter anderem soll der weniger schlimme Lockscreen-Bug behoben werden. Auch die Verschlüsselung von E-Mail-Anhängen auf dem Gerät soll mit dem Update in Angriff genommen werden.

iOS7_1_2

Apple gab bekannt, dass man zudem an einem Fix für die iMessage-Problematik arbeitet. Wer zum Beispiel auf Android wechselt, kann unter Umständen Probleme haben, da die Nummer immer noch für iMessage gespeichert ist und die Nachrichten, die logischerweise unter Android nicht ankommen können, im Nichts verschwinden. Ob dieser Fix in iOS 7.1.2 enthalten sein wird, ist nicht klar.

Zusätzlich soll zudem die Verbindung zu iBeacons verbessert werden und ein Fehler im Bezug auf den Datentransfer mit Drittanbieter Geräten, zum Beispiel Barcode-Scannern, gefixt werden.

iOs 7.1.2 wurde an die Mobilfunkbetreiber zum Absegnen verteilt, diese haben bis 27. Juni Zeit, ihr OK zu geben. Ein öffentlicher Release wäre kurz darauf möglich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Ein Kommentar

  1. iOS 7 macht sich zwar langsam, man hat aber schon den Eindruck die Zeit zur Entwicklung war zu knapp. Freut mich trotzdem, dass es mittlerweile wieder fast so gut wie iOS 6 läuft.