iOS 14.5 Beta 5: Hinweise auf A14X-Chip der neuen iPad-Pro-Modelle

Dass es neue iPads geben soll, ist nun schon länger kein neues Gerücht mehr. Erst kürzlich stieß Mark Gurman von Bloomberg in dasselbe Horn und redete von einem April-Event.

Bei 9to5Mac ist man in der neuen iOS-Beta mal wieder auf einen Hinweis im Code gestoßen. Dort ist nämlich die Rede von einer GPU, die auf den Namen 13G hört und die bisher noch in keinem Chip aufgetaucht ist. Die GPU wird wohl in dem neuen A14X-SoC verwendet, das in den neuen iPads zum Einsatz kommen soll. Bei MacRumors fand man konkrete Benennungen des Chips in der Beta. Auch ein paar Codenamen für die neuen Tablets fand man: J517, J518, J522, und J523.

Der A14X soll wohl auf dem M1-Chip basieren, das Tablet könnte also dieselbe Power mitbringen, die auch schon das MacBook Air, das 13″ MacBook Pro und der aktuelle Mac Mini besitzt.

Wir werden sehen, wann und ob Apple demnächst zu einem Event einlädt, um uns neue Tablets vorzustellen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. >> Der A14X soll wohl auf dem M1-Chip basieren, das Tablet könnte also dieselbe Power mitbringen, die auch schon das MacBook Air, das 13″ MacBook Pro und der aktuelle Mac Mini besitzt.

    Na ja, mit iPadOS brauche ich nicht wirklich so viel Power.
    Schon wäre es, wenn man auf dem iPad das macOS starten könnte, dann hätte ich das kommende iPad sofort gekauft.
    Zum Surfen und Musikhören reicht mir auch das alte iPad Air.

  2. Hey zusammen, eine kurze Off-Topic Frage falls Erfahrungen bestehen: Würdet Ihr hauptsächlich fürs Studium ein iPad Air (4. Gen.) oder eher ein iPad (8. Gen.) empfehlen? Ich frage mich momentan ob der Aufpreis lohnenswert wäre. Die Vorteile vom iPad Air mit einem besseren Display, mehr Speicher in der Grundvariante, besserer Pencil und praktischer zu Laden, sind mir bewusst.

    • Würde sagen, definitv ja. Du hast beim Air auch ein laminiertes Display, was beim vielen Schreiben schon echt viel besser ist.

    • Hi Adrian,

      meine Studienzeiten sind schon ein paar Jährchen vorbei, aber für mich persönlich kam es um zwei Sachen dabei: 1. was kann ich mir es leisten, 2. was will ich.
      Ich würde jetzt der iPad Air definitiv empfehlen, aber das iPad (8. Gen.) reicht vollkommen aus und die Folgenkosten sind beim iPad (Tastatur, Stift) günstiger (nicht erheblich aber als Student habe ich jeden Cent 6x gedreht).

      Mit anderen Worten: Willst Du Zubehör kaufen und kannst dir kaum das iPad leisten = iPad 8. Gen. Dagegen willst Du etwas mehr Speicher und aktuellen Prozessor = iPad Air.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.