iOS 13.1 und iPadOS 13.1: Zweite Public Beta ist da

Nachdem Apple sich überraschend dafür entschied, die Beta-Phase von iOS 13 für beendet zu erklären und direkt in die Testphase von iOS 13.1 zu gehen, veröffentlicht man nun – kurz nach der Entwickler-Beta – die zweite öffentliche Beta von iOS 13.1. Ab sofort könnt ihr euch also ein verbessertes Betriebssystem auf euer Testgerät bügeln.

Wenn ihr jetzt auf den Beta-Zug aufspringen möchtet, dann schaut auf der dazugehörigen Webseite von Apple vorbei. Falls ihr wissen wollt, was generell neu ist in iOS 13, dann schaut auch in unsere anderen Beiträge, die Neuerungen von 13.1 führen wir hier auf.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Ein Kommentar

  1. ich weiß, dass viele das offenbar anders erleben, aber ich muss sagen, dass ich mit der Beta sehr zufrieden bin, und das nicht erst seit heute. In früheren Versionen gab es ein paar Probleme mit dem Abruf und der Anzeige ungelesener E-Mails, zuletzt hatte ich bei einer App das Problem, dass die Anzeige gestaucht war – und auch das ist mit der Beta vom heutigen Tage behoben. Und nicht zuletzt hat sich mit der Beta von iOS 13 Akkulaufzeit vom iPhone *deutlich* verbessert, zumindest bei mir. Insofern will ich mich mal nicht beklagen, ich bereue den vorzeitigen Wechsel jedenfalls nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.