Intel übernimmt Mobileye für 15,3 Mrd. US-Dollar

Intel hat offiziell bestätigt, dass das Unternehmen den israelischen Hersteller Mobileye für 15,3 Mrd. US-Dollar übernimmt. Damit handelt es sich für Intel um den Größen Kauf seit der Übernahme von Altera im Jahr 2015. Damals zahlte Intel sogar 16,7 Mrd. US-Dollar. Intel zahlt nun im Falle Mobileye 63,54 US-Dollar pro Aktien, was einem Aufschlag von ca. 33 % gegenüber dem Preis an der Börse entspricht. Mobileye hat sich auf die Entwicklung von Sensoren für Smart Cars bzw. Fahrerassistenzen spezialisiert. Partner wie  BMW, Volvo, Buick, und Cadillac nutzen die Techniken von Mobileye in vielen Fahrzeugen.

BMW, Intel und Mobileye hatten Mitte 2016 bereits eine Partnerschaft in die Wege geleitet, um die Entwicklung selbstfahrender Autos voranzutreiben. Auch mit Here hatte sich Mobileye zusammengetan. Offenbar war besonders Intel von der Kooperation angetan, so dass man sich entschlossen hat Mobileye dann direkt mal zu übernehmen. Für Intel dürfte auch eine Rolle spielen, dass man nicht ähnlich spät wie im mobilen Markt in den Bereich für Smart Cars einsteigen will. So hatte Intel im Bereich Smartphones und Tablets zu lange gezögert – das Ergebnis ist die heutige Dominanz des ARM-Ökosystems.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/L1Bmc61l99A

Neben dem üblichen, gegenseitigen Hochgelobe der Beteiligten von sowohl Intel als auch Mobileye ist schon klargestellt worden, dass Mobileye und Intels Automated Driving Group nun als eine Einheit mit Hauptsitz in Israel agieren sollen. Leiter der Gruppe wird der Mobileye-Mitbegründer und CTO Amnon Shashua sein. Nun müssen natürlich noch international die gängigen Formalitäten abgewickelt werden, damit der Deal in trockenen Tüchern ist. Insgesamt soll die Übernahme deswegen innerhalb der nächsten neun Monate abgeschlossen sein.

Laut dem aktuellen Mobileye CEO, Ziv Aviram, wolle man nun mit vereinten Ressourcen Techniken in den Bereichen Kartenerstellung, virtuelles Fahren, Simulatoren, Hardware, Datenzentren, High-Performance-Computung und den notwendigen Entwickler-Werkzeugen voranbringen. Konkurrenten sind beispielsweise Qualcomm und Samsung, die ebenfalls Chips und andere Techniken für Smart Cars entwickeln.

(via Venture Beat)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. boldjrwebde says:

    interessiert mal niemand das solche uebernahmen auf unsere kosten gehen, da alles au pump finanziert wird.

  2. Scheint mir eher eine Art Verzweiflungsakquisition zu sein um in derzeit trendigen Geschäftsfeldern mitzumischen. Intel kommt doch schon seit Jahren immer mehr unter Druck weil das klassische Geschäft nicht mehr läuft wie früher.

    Mobileye wird genauso eine Pleite wie der McAfee Kauf. ich hab da kein gutes Gefühl…

  3. @Boldjrwebde: Die Übernahme wird aus Barmitteln von Intel bezahlt. Warum soll die Übernahme auf „unsere Kosten“ gehen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.