Integral Memory: microSD-Karte mit 512 GB Speicher vorgestellt

Klein, kleiner, microSD. Es ist schon sehr faszinierend, wie sehr Speicher in den letzten Jahren geschrumpft und gleichzeitig gewachsen ist. Immer mehr Speicherkapazität auf immer kleinerem Raum. Es ist noch keine 20 Jahre her, da waren 32 MB auf einer riesigen MMC-Karte das höchste der Gefühle in einem Smartphone (wobei man die Bezeichnung Smartphone für die damaligen Geräte gerne noch einmal überdenken darf). Letztes Jahr trieb es dann SanDisk auf die bisherige Spitze, 400 GB auf einer Speicherkarte mit der Größe eines Fingernagels. Das wird nun von Integral Memory noch einmal getoppt.

Bis zu 80 MB/s Transfergeschwindigkeit bietet die 512 GB microSDXC-Karte, die sich außerdem V10 und UHS-1 Class 1 auf die kaum vorhandene Oberfläche schreiben darf. Getestet wurde die Karte in mehreren Smartphones, stets erfolgreich. Für diese Geräte sind die Karten auch bestimmt. Trotz Cloud und immer mehr Grundspeicher in den Geräten, ebbt die Nachfrage nach einem einfach erweiterbarem Speicher nicht ab.

Ab Februar soll die microSDXC von Integral Memory dann im Handel verfügbar sein, leider nennt das Unternehmen noch keinen Preis. Allzu günstig dürfte es aber nicht werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Rein theoretisch würde es bis 1TB gehen wenn man es irgendwie unterbekommt. Dann braucht es ein anderes Format und eine andere Erweiterung für Geräte… Vl wäre das Sinnvoll wenn Google/Samsung eigenen Speicher releast.ggf via Adapter einbaubar… Ein Schritt mehr zur Modularität

  2. Ich habe eine SDXC aus china noname mit 512 GB in meinem HTC U11 seit November letzenjahres im einsatz hat mich insgeammt 27,63€ gekostet.. bis heute geht sie wunderbar. Hab mir auch so ein aio Cardreader mit micro usb und usb c bestellt funktioniert auch damit als OTG an dem U11 und Samsung Tablett.. auch an der USB buchse an meinem Asus Router mit kabel.. Also nix neues

  3. Christian M. says:

    @Michel Ehlert: ist das jetzt Sarkasmus?

  4. @Michel Ehlert: Schon mal die Super Karte mit h2testw getestet ob da auch wirklich 512GB drin sind?

  5. Christian M. says:

    Die Superkarte hat, wenn er Glück hat, maximal 64 GB. Ausserdem ist es eine SD und keine MicroSD. Von dem her bin ich mir nicht sicher, ob einfach nur mein Ironiedetektor kaputt ist.

  6. Frank Ingendahl says:

    Wenn ich mir überlege, meine erste Festplatte hatte 20 MB und war so groß wie ein dickes Buch Und steckte am Amiga 500 dran.. Schon erstaunlich wie die Technik in den letzten Jahren fortgeschritten ist.

  7. @Michel Ehlert
    512 GB für 27,63€? Bist du sicher dass du (oder die Chinesen) nicht GB mit MB verwechselt hast, oder die Chinesen einfach ein 512GB Aufkleber drauf gemacht haben?

    Wenn etwas weniger als die Hälfte des Median der Konkurrenzpreise kostet wage ich zu behaupten das du beschissen wirst. Momentan bekommt man 128gb für 40-50 Euro du willst das 4 fache für ein drittel des Preises bekommen haben? Schaffen nicht mal die Chinesen. Bedenke dass alle teuren Karten auch im Billigland produziert werden.

    Offensichtlich wird aber angesichts des „günstigen“ Preises oft nicht mehr Nachgedacht ob das überhaupt realistisch ist: Hauptsache Geiz ist geil!
    Regel Nr. 1 Keiner schenkt dir was. Warum sollte das jemand 70% billiger anbieten wenn es reichen würde 10 oder 20 % unter dem niedrigsten Preis der Konkurrenz zu liegen um zu verkaufen?

  8. Wow. UHS1 (min 10MB/s schreiben) und gigantische „bis zu“ 80MB/s lesen. Da dauert ein Backup dann ja nur 2 Stunden…

    Mir entzieht sich der reiz einer derart großen microSD Karte. Als normale SD Karte für die Kamera kann ichs ja noch verstehen ( auch wenn ich nach wie vor Befürworter von CF Karten bin in der Kamera), denn da macht man nach dem Fotos schießen ein Backup, aber im Mobilgerät? Wozu? Mein Note8 hat eine 64GB SD Karte als Zusatz, die chronisch leer ist.

    Muss man unbedingt seine komplette Filme- oder Musiksammlung unterwegs dabei haben?! Is doch Schwachfug. Da sucht man sich ja dann im Zug erstmal ne Stunde nen Wolf was man denn jetzt schaut oder hört.
    Oo

  9. Schön dass sich in dem Bereich was tut. Von mir aus können auch gerne 1-2 TB Karten kommen 🙂

  10. Frank Ingendahl says:

    @manu mit viele Handys kannst du heutzutage in 4 K Filmen und nur dafür finde ich die Kartengröße spannend. Nicht jeder schleppt im Urlaub noch ein Notebook mit um die Filme täglich ab zu laden, geschweige in eine Cloud hoch zu laden, dafür sind die meisten Hotel Wlan viel zu lahm.

  11. Welche schnelle microSD und Kapazität wär für mein Moto X Play, 16 GB, Nougat, gut und ist Nutzung als Interner Speicher relevant [und wie sehr] für Nutzung für Apps [evtl per Link2SD/root]?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.