Infuse 6: Neue Version des Videoplayers für iOS und Apple TV

Infuse war des Öfteren schon hier im Blog. App für iOS und den Apple TV, die euch das bequeme Anschauen von Medien erlaubt. Frisst quasi alles an Formaten und stellt eure Inhalte auch noch schön übersichtlich dar. Infuse erlaubt nicht nur das Streamen von diversen Orten wie einer Netzwerkfestplatte, ihr könnt die App auch betanken, also lokale Inhalte mit ihr abspielen.

Nun ist Version 6 erschienen. iCloud-Bibliotheken ermöglichen die nahtlose Synchronisierung von Metadaten, Bibliothekseinstellungen und Wiedergabefortschritt zwischen allen Geräten. Dazu gibt es noch einen neuen Unterbau für die Wiedergabe, sodass auch aktuelle 4K-HDR-Inhalte robust abgespielt werden können. Ebenso arbeitet man nun mit OpenSubtitles zusammen, was bedeutet, dass ihr werbefrei auf Zuruf Untertitel in diversen Sprachen nutzen könnt.

Infuse 6 nutzt jetzt auch die native Integration von Dateien, dem Dateimanager unter iOS. Nicht überraschend unterstützt man mit der neuen Version nun auch AirPlay 2 für iOS. Wie immer gibt es die App als Einmalkauf oder im monatlichen Abo.

Infuse kostet Lifetime 60 Euro, wer 99 Cent monatlich im Abo zahlt, der bekommt immer die neue Version. Als reine Version 6 Pro kostet Infuse 28 Euro. Die Pro-Version unterstützt zahlreiche Videoformate, HD-Audio und weiteres, grundsätzlich kann man sich Infuse auch kostenfrei anschauen. Ich selber habe früher Infuse gerne genutzt, habe aber jetzt eher Netflix und Prime sowie eigene Inhalte über meinen Plex-Server auf allen Geräten.

?Infuse 6
?Infuse 6
Entwickler: Firecore, LLC
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Die 10€ sind nur für ein Jahr im Abo.
    Als richtige Pro Version zahlt man 28€ einmalig.

  2. Vllt auch der Hinweis, dass es ein Bundle für die Pro 5 User gibt, da kostet das Upgrade auf 6 dann nur 25 🙂

  3. Immer noch keine Plex-Collections? Das ist enttäuschend.

  4. Lifetime ist derzeit reduziert auf 43,99 €

  5. Fast die App also grob genommen alles Inhalte der installierten Apps zusammen die man am Apple TV hat? Also ähnlich wie die Apple TV App an sich?

  6. Audionymous says:

    Der Preis ist ja mittlerweile mehr als frech!
    Das ist ja doppelt so teuer!

    • Lifetime bedeutet auch alle folgenden Major Versionen (also Infuse 7, Infuse 8, etc.)
      Das gab es bisher meines Wissens noch nicht, da man jedes Versionsupgrade einzeln kaufen musste.

      Aber ich bin da bei dir, 43,99€ (im Angebot) für eine Lifetime License ist schon grenzwertig.

      • Audionymous says:

        Das gibt es schon seit der letzten Version.
        Wer sagt mir denn das Version 7 überhaupt erscheint? Evtl kommt da gar nichts mehr, somit hab ich für eine App über 40€ gezahlt.

  7. Hi, ich habe ein paar bei iTunes gekaufte Filme, die nirgendwo lokal gespeichert sind, sondern in Apples iCloud/Store liegen. Werden diese irgendwo in Infuse angezeigt und kann Infuse diese direkt abspielen? Ich will nicht all meine Filme in iTunes gespeichert haben müssen (Speicherplatz), damit diese in Playlisten auftauchen oder gestreamt werden können. Außerdem würden diese ja nur in 1080p gestreamt und über Apple TV direkt gedownloadet/gestreamt gibt’s ja manche Filme in 4k. Vielen Dank!

  8. Stefan Naujoks says:

    Kann Infuse Pro 6.1.3 (2677) die Tonformate DTS, Dolby Digital und Dolby Atmos wieder geben?
    Ich bekomme immer nur MultiChanel im Menü meines Denon 4500 angezeigt von der apple TV 4K angezeigt, wenn ich meine Filme von meinem Synology NAS über Infuse abspiele.

    Ich nutze die Apple TV 4K Box und die kann auf jeden Fall Dolby Atmos von den apple Filmen wiedergeben, dann müsste doch auch Infuse Diolby Atmos von meinem Synology NAS an den apple TV 4K abspilen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.