IKEA TRÅDFRI: Apple HomeKit-Unterstützung für smarte Steckdose verschiebt sich

Nischen-News für Grenzgänger oder solche, die sich die smarten Steckdosen von IKEA, die in Deutschland erst 2019 auf den Markt kommen, anders besorgt haben. Normalerweise sollte bereits im Oktober ein Update folgen, welches die Steckdosen über das Gateway in die HomeKit-Umgebung von Apple bringt. Somit müsste man nicht zur IKEA-App greifen, wenn man auf iOS setzt, stattdessen wäre die Home-App mit ihren Automatisierungsmöglichkeiten die Zentrale. In den IKEA-Foren gibt es mittlerweile Informationen zu Apple HomeKit und der IKEA TRÅDFRI Steckdose.

Man habe einen Fehler im Update entdeckt, der sich möglicherweise negativ auf die Benutzerfreundlichkeit auswirken könnte. Man habe sich daher entschieden, dieses Update zu verschieben, bis man sicherstellen könne, dass es von höchster Qualität ist.

In Zukunft wolle man das stabilste und zuverlässigste Smart Home-System auf dem Markt schaffen. Deshalb habe man sich entschlossen, die eigenen Anforderungen an Updates weiter zu erhöhen. Man wolle alle Arten von Smart Homes bedienen, große, kleine, technisch fortgeschrittene und diejenigen, die neu in der Welt der Smart Home-Technologie sind. Dies stellt laut IKEA hohe Anforderungen an das TRÅDFRI-System, aber man sei bereit, diese Anforderungen zu erfüllen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

3 Kommentare

  1. Schade, ich würde meine gerne bald integrieren.

  2. Thomas Braun says:

    Das hört sich aber ganz arg nach Marketinggeschwurbel an.

  3. Mh, Any News?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.