IKEA: Fernbedienung Styrbar in Edelstahl startet in Deutschland

Bereits im Jahr 2020 tauchte bei IKEA das neue Smart-Home-Produkt Styrbar auf. Hierbei handelt es sich um eine Fernbedienung. Sie wird einzeln, aber auch im Paket mit Leuchtmitteln angeboten. Wenn die Fernbedienung zusammen mit einem Leuchtmittel (in der gleichen Verpackung) verkauft wird, sind die Geräte bereits gepairt. Zum Einsatz kommen bei der Ikea Styrbar zwei AAA-Batterien. IKEA hat nun die Fernbedienung in ihrer Edelstahlvariante auf den deutschen Markt geschoben und eine Listung im Online-Katalog vorgenommen. Nutzer können die Styrbar-Fernbedienung nutzen, um bis zu 10 LED-Lampen gleichzeitig zu steuern – zu dimmen, ein- und auszuschalten und schrittweise zwischen warmem und kaltem Licht zu wechseln. Die Rückseite besteht aus ABS-Kunststoff, die Front aus Edelstahl. 10 Euro werden fällig für diese Bedienung.

Angebot
Microsoft 365 Single 12+3 Monate Abonnement | 1 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile...
  • Dieses Microsoft 365 Single Abonnement für 1 Person bietet 12 Monate + 3 Monate extra Laufzeit (Aktivierungscode per Email)
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android
  • Enthält Premium-Office-Anwendungen: Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook sowie bis zu 6 TB OneDrive Cloud-Speicher (1 TB pro Person)

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ok, gar nicht mitbekommen dass es die noch nicht offiziell gab, hab die schon seit März oder April daheim, damals zufällig gesehen und mitgenommen um endlich die Schalter mit Knopfzellen zu ersetzen.

  2. 1) Edelstahl macht die Fernbedienung weder hübscher noch ergonomischer…

    2) Und wieso diese Kopplung an Lampen? Die sollen das endlich mal als ordentliche Fernbedienung (an einer bridge / in HomeKit) freischalten. Nur wegen Ikea Kram läuft bei mir homebridge. So ein Terz… hoffe mit Matter ändert sich da was…

    • zu 1. FALSCH!
      Edelstahl sieht nicht nur deutlich wertiger aus, als das Plastik. Es ist auch noch deutlich haltbarer und der Druckpunkt der Tasten ist bei weitem angenehmer als der, der runden Fernbedienung.

  3. Hab die Fernbedienung im Februar im Einrichtungshaus mitgenommen. Die ist aus meiner Sicht ideal für die Küche weil Edelstahl. Ist einfach besser abwaschbar im Falle eines Falles

  4. Leider kann man sich besonders bei IKEA nie darauf verlassen, dass es ein Produkt oder eine Produktvariante nächstes Jahr auch noch gibt. Schon öfter erlebt: Geschirr, Schwerlastregale, Pflanzenregale mit Beleuchtung etc. Ich kaufe mittlerweile lieber was mit „MARKE“, von dem zu erwarten ist, dass es länger angeboten wird..

    • Nicht nur das. Meine Frau und ich haben die Theorie, dass Ikea immer genau die Produkte auslistet, die zu hochwertig sind und sie dann durch qualitativ schlechtere und hässlichere ersetzt.

      • IKEA hat eine feste Anzahl an Produkten im Laden. D.h. für jedes neue Produkt muss ein altes verschwinden. Jedes Jahr verschwinden daher tausende Produkte.

        • Schon klar. Allerdings verschwinden „gefühlt“ immer die Produkte, die man gerne noch einmal gekauft hätte, weil die Qualität überzeugt hat. Das Ersatzprodukt ist dann oft absoluter Müll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.