Anzeige

IINA 1.2.0: Open-Source-Mediaplayer für macOS als ARM-Version

Auf den Open-Source-Mediaplayer IINA haben wir schon ein paar Mal hingewiesen. Tolles Stück Software und vielleicht gerade im Bereich Video eine nette Alternative zu Playern wie dem VLC Media Player. IINA setzt auf mpv (steht für Media Playback Engine), eine Lösung die auch Plex verwendet. IINA ist also die schicke Optik drum herum. INA unterstützt nicht nur lokale Dateien, sondern über Browser-Erweiterungen für Firefox und Chrome auch YouTube-Playlisten oder Online-Streams. Mittlerweile liegt auch die Version 1.2.0 vor. Die Entwickler bieten das Paket nun als universelle Version an. Dies bedeutet, dass Nutzer mit Intel-Mac eben die Intel-Version nutzen. Besitzer der derzeit aktuellen M1-Macs bekommen den ARM-Build bei der Ausführung (so erkennt ihr native und Intel-Anwendungen).

Angebot
Neues Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale); Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas
−70,00 EUR 879,00 EUR
Angebot
Apple MagSafe Ladegerät
Kompatibel mit iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max; Schnelleres kabelloses Laden mit magnetischer Ausrichtung
−2,99 EUR 42,01 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro
Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang; Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu können
−99,48 EUR 179,52 EUR
Angebot
Neues Apple iPad Air (10,9", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (Neustes Modell, 4. Generation)
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
−30,00 EUR 619,00 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. „Nette“ Alternative? Eher mal die bessere Alternative zu VLC, der seit ewigen Versionen unter macOS der Meinung ist, dass .rar-Dateien nur mit ihm zu öffnen sind. Egal wie oft die Zuordnung gewechselt wird, VLC schnappt sie sich immer wieder und ändert so auch das Dateisymbol.

    • Vor allem ist es mir völlig schleierhaft, warum VLC es unter macOS es immer noch nicht auf die Reihe bekommt mehre Instanzen zu öffnen.

  2. Bei mir wird Version 1.2.0 nicht als Update angeboten. Wann wird es dort ausgeliefert?

    • Falls du keinen M1 Mac dein Eigen nennst, kannst du die Version überspringen und V 1.1.2 ist weiterhin aktuell. So schreiben das auch offiziell die Entwickler.

      • Ich habe aber einen M1. Dann müsste es mir doch eigentlich als Update angeboten werden, oder? 1.1.2 ist installiert und die Suche nach Updates sagt: Alles aktuell.

        • Bei mir wurde es auch nicht angezeigt. Einfach schnell bei GitHub runterladen.

        • Beim Wechsel der Architektur muss das Programm erneut installiert werden. Keine Ahnung warum man das nicht über den normalen Update-Prozess hinbekommt.

          Vielleicht kann jemand berichten wie das M1 Update bei Photoshop, Lightroom und Microsoft Office umgesetzt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.