iCloud Control erlaubt lokales Entfernen von Dateien

Der Nischen-Tipp aus der Mac-Ecke. Hat man sich ein großzügiges iCloud-Abo gegönnt, dann möchte man dieses vielleicht auch nutzen, um Daten auszulagern. Geht nur nicht wirklich, denn bei einem ausreichend dimensionierten Mac kann man im Finder so viel in die iCloud schieben, wie man möchte – das in die iCloud geschobene ist auch immer lokal verfügbar.

Die klassische selektive Synchronisation wie bei Dropbox gibt es nicht. Hinten rum durch das Auge löst dieses Problem die Open-Source-Software iCloud Control. Ist sie installiert und im Finder verankert, kann man Inhalte in die iCloud schieben und nach erfolgtem Upload über das Finder-Icon lokal etfernen. Ein Ordner mit Filmen wäre dann also lokal verschwunden und nur noch in der iCloud vorhanden. Zu erkennen am entsprechenden Symbol, können die jeweiligen Dateien oder Ordner dann wieder heruntergeladen werden, wenn man sie denn benötigt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Danke. Deswegen bin ich noch bei Dropbox. Gucke ich mir morgen an.

  2. Das Teilen von Links funktioniert übrigens nur mit Dateien, nicht mit Ordnern, die müsste man vorher Zippen…

  3. Danke, das ist ein super Tipp! Sowas sollte in OSX integriert sein.

  4. hab gerade mal einen Versuch gestartet und die Dateien lokal gelöscht.
    Es dauert nicht lange und mein Laptop fängt dann von alleine an die Dateien wieder runter zu laden.
    So ist diese Erweiterung für mich nicht zu gebrauchen.
    Aber eine gute Idee.

    • Dann hast du sie nicht richtig installiert. Genau das soll die Erweiterung ja verhindern.

      • Die Erweiterung ist installiert und im Finder auch sichtbar – genauso wie oben auf dem ersten Bild.
        Nachdem ich die Dateien hochgeladen habe, habe ich sie über „Remove selected item locally“ entfernt.
        Prompt wurde mir die Wolke angezeigt.
        Bei 2 der hochgeladenen 6 Dateien erfolgt dann wieder der Download, obwohl ich nichts gemacht hatte.

        Das ganze habe ich dann für die beiden Daten wiederholt und kurz drauf beginnt der Download

        • ich habe jetzt schon einige Versuche unternommen, einschließlich einiger Neustarts. Die Dateien werden des Mal über kurz oder lang wieder runter geladen.

          Die Idee ist gut, das Programm fällt in der Praxis für mich komplett durch,

  5. Sehr guter Tipp, neben dem Selektieren ist auch die Public Link Funktion, echt praktisch….Danke…!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.