Ich klopfe mir auf die Schulter

Jubiläum. Heute. 500 Tage ohne Zigarette. Erfahrungen: mich stören keine Raucher. Allerdings rieche ich bereits nach zwei Minuten unter Rauchern den Qualm in meinen Klamotten – eklig. Hat man tatsächlich als Nichtraucher bessere Geschmacksnerven? Aus meiner Sicht nicht. Zunehmen als Nichtraucher? Auch nicht – und wenn, dann nur temporär. Ich wiege 10 Kilo weniger als im April 2007 (Stand heute morgen: 95,3 Kilo). Was für Vorteile hat man als Nichtraucher noch? Bessere Gesundheit, keine Nervosität, falls man mal keine rauchen kann, man spart Geld und muss nicht dauernd tapezieren.

Oft werde ich gefragt, “wie” ich aufgehört habe. Wie? Ich habe einfach gesagt: “das war meine letzte Zigarette”. Ich würde es mir aber nie anmaßen zu behaupten, dass dies die Patentlösung wäre. Es gibt keine. Andere lesen Bücher oder versuchen es mit Hypnose. Nichts muss, aber alles kann helfen. Wichtig ist, dass es im Kopf “Klick” macht und man die Sache durchzieht. Trotzdem: es ist wichtig, dass Menschen rauchen – sonst würden die Steuern explodieren 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

22 Kommentare

  1. Glückwunsch

    ich will nicht aufhören, ich rauche zu gerne und hab angst zuzunehmen, wo ich doch gerade so abnehme!

  2. Na da muss ich doch Gratulieren!! So etwas hört man leider viel zu selten …

    Zum Thema zunehmen: Das kommt unter anderem davon, dass der Körper nicht mehr gegen die Gifte ankämpfen muss. Dieses „kostet“ dann keine Kraft mehr – Energie wird gespart – im trügerischen Umkehrschluss heißt das also: Die Tägliche kleine Giftspritze macht einen schlank (wobei ich hier nicht die Zigarette meine 😉 sondern eine richtige kleine Giftspritze) ….

  3. Ich gratuliere dir auch mal ganz herzlich.
    Ich kann mittlerweile auf über 8100 rauchfreie Tage seit meiner Geburt zurückblicken *Eisener Wille* 😉

  4. merowinger says:

    Hey, das ist mal ne coole Sichtweise…da feiere ich ja irgendwann ende nächsten Jahres meinen 10.000sten rauchfreien Tag…da muss ich mir echt was ausdenken 😉

  5. naja das Geld was die Raucher einbringen muss wieder für die Folge Krankheiten ausgegeben werden 😉
    Das ist so ein alter Raucherspruch um ein bisschen ihr Gewissen zu berühigen.

  6. Glückwunsch! Jetzt ist die Rückfall Gefahr m.E. gering. Ich habe es seinerzeit mit Akupunktur geschafft. Und wie war ich entsetzt, als ich merkte, wie sehr ich immer gestinkt haben mußte. Als mir das klar wurde, konnte ich einfach nciht mehr rückfällig werden.
    Und ich würde gerne mehr Steuern zahlen, wenn dafür alle alle Nichtraucher würden.

  7. Glückwunsch und weiter so! Denk immer an die ganze Kohle, die du damit sparst und damit fürs Tanken ausgeben kannst 😀

    Und außerdem: der Wert mit dem Teer is auch nicht schlecht, reicht für unsere Einfahrt 😉

  8. Wer schon mal Nichtraucher einen Raucher geküsst hat, weiß was ekelig ist. Da hilft auch das permanente Kaugummikauen oder Pfefferminz nix. Ist dann nur eine neue Mischung Mentholzigaretten. 🙂

    Klamotten kann man evtl. zwei Mal anziehen. Man muß vor dem Schlafengehen nicht nochmal die Haare waschen. Und schaut man sich bei exessiven Rauchern mal die Haut an… wie aus dem vorigen Leben. Gut das war jetzt ein bischen übertrieben.

  9. Mahlzeit, erstmal Glückwunsch, ich bin nun seit fast 8 Jahren weg von dem Dreck.
    Und ja bei mir ist es genauso ich rieche den Rauch extrem intensiv, der ist voll widerlich.
    Klamotten wandern umgehend in die Maschine, und ne Raucherin in Kopp beißen ist auch voll ecklig und nehme ich Abstand von, dann gibs eben nur Sex ohne Küssen..:-)

  10. dann gibs eben nur Sex ohne Küssen..

    Und ich dachte das ist nur bei zu bezahlenden Liebesdienerinnen. Danke, wieder was gelernt. 🙂

  11. Herzlichen Glückwunsch. Du kannst stolz sein! Das meine ich ganz ehrlich! Ich habe seit 1 Woche, 19 Stunden und 19 Minuten nicht geraucht. Dies hat mir bisher 234,15 Zigaretten und 53,15 € erspart. => Quitomzilla als Plugin für Firefox (http://www.quitometro.org/quitomzilla_en.php) 🙂

    Klappte bisher nach 14 Jahren als Raucher ganz gut. Das mit dem besser schmecken als Nichtraucher kann ich nur bestätigen, da es noch nicht so lange her ist, als ich aufgehört habe. Seit zwei Tagen geh ich wieder joggen, irgendwo muss ich meine Energie ja lassen 🙂

  12. Cool Daniel, drücke dir die Daumen!

  13. Glückwunsch!

    Zum Thema „Steuern explodieren“:
    Habe mal eine Studie gelesen, da wurde dann die Tabaksteuer abgezogen, die Rentenersparnis (dadurch dass die Menschen früher sterben), Arbeitsplätze und dagegen der Produktivitätsverlust durch Raucherpausen, Krankheit und vor allem die Gesundheitskosten für die Behandlungen gerechnet.
    Das Ergebnis: Würden Raucher die volle Verantwortung übernehmen, müsste jede Schachtel knapp 34 Euro kosten. Soviel dazu… 🙂

  14. Tobi Tester says:

    hi,
    ich habe vor etwa 3,5 jahren auch mit dem rauchen aufgehört. von heut auf morgen, mit all den netten erscheinungen eines „kalten entzuges“ ( könnte meine frau mehr zu sagen 😉 ) .
    habe allerdings auch gut 10kg zugenommen, dafür aber auch jede menge lebensqualität dazugewonnen ( ja , mann als nichtraucher wieder richtig riechen und schmecken 😀 ) hat jemand eine „sanfte idee“ zum abnehmen, oder muss es dazu nochmal „klick“ im hirn machen ( und dann sport etc. ) ?

    gruß,
    tobi

  15. Hey, auch von mir herzlichen Glückwunsch!
    Weiter so!!

  16. Was die Gewichtszunahme angeht:Rauchen regt definitiv die Verdauung an was wiederum bei den meisten Menschen zur Gewichtszunahme führt wenn man schlagartig aufhört weil der Körper sich auf die Rauchimpulse eingestellt hat und gewohnt ist sich dadurch anregen zu lassen. Hört man einfach so aus gerät das „falsche“ Raucher-Verdaunungs Gleichgwicht auseinander und der Körper muss sich erst an die normale Situation wieder anpassen. Ich hab bei vielen schon gesehen die mit dem Racuhen aufgehört haben dass sie zugenommen haben ohne dass sie mehr Kalorien als vorher eingeommen haben

  17. …was im ZDF heute zu sehen war.

    Weiterer Grund zum Nichtrauchen

  18. Ich rauche jetzt seit rund 4,5 Jahren nicht mehr. Zugenommen habe ich aber nur ca. 2 kg, ich hätte gerne 10 kg zugelegt (bin eher untergewichtig ;)).

    Und obwohl ich mich keinesfalls vom Saulus zum Paulus wandeln will (mir sind ehemalige Raucher, die sich in fanatische Nichtraucher wandeln, irgendwie suspekt) stört es mich inzwischen erheblich, wenn in meiner Umgebung geraucht wird.

    Tatsächlich finde ich den Geruch von kaltem Zigarettenrauch regelrecht eklig.

  19. Höre ab morgen auch auf, das Geld ist es mir einfach nicht wert, hab mir n Anreiz geschaffen, der das Rauchen vergessen lässt, brauch das Geld dafür…ich hoffe ich packs, wär dann das 2te mal für mich, hoffentlich für immer;)

  20. @Hugh: Drücke dir die Daumen!

  21. Hi
    Mein Glückwunsch, auch wenn dieser Artikel etwas älter ist 😉
    Meine Frau uns ich sind jetzt genau 6 Monate Rauchfrei, pro Monat haben wir ca. 400€ verqualmt 🙁
    Also hoffen wir das wir auch „Rauchfrei“ bleiben.
    LG
    Frank

  22. Jo, mittlerweile sind es 2,5 Jahre 🙂