Hyper Juice: Neues GaN-Ladegerät und neue Powerbank mit 245 Watt

Der Hersteller Hyper dürfte manch einem vielleicht vom 100-Watt-Reisenetzteil (Hyper Juice) ein Begriff sein. Jenes hatte der Hersteller vor geraumer Zeit mittels Crowdfunding finanziert. Auf der Plattform „Indiegogo“ hat man nun ein weiteres Crowdfunding-Projekt gestartet. Nun möchte man mit einem GaN-Netzteil mit 245 Watt durchstarten. Außerdem hat man einen externen Akku mit 245 Watt in petto – beides mit USB-C.

Das GaN-Netzteil weist vier USB-C-Ports auf und kann bis zu vier MacBooks mit Strom versorgen. Im Falle der leistungshungrigen Modelle will man zwei versorgen – zusätzlich zu weiteren mobilen Geräten. Das neue Netzteil soll später zu einem Preis von 199 US-Dollar starten. Iim Rahmen der Crowdfunding-Kampagne werden für Risikofreudige „nur“ 99 US-Dollar fällig.

  • Power Input: AC 100-240V 47/63Hz ?4A
  • Max Total Power Output: 245W
  • Power Efficiency: 91%
  • Ports: 4 x USB-C
  • USB-C1/C2/C3/C4: Max 100W, PD3.0
    • 5V~3.0A, 9V~3.0A, 12V~3.0A, 15V~3.0A, 20V~5A
    • PPS:3.3V-11V/3A; 5V-21V/5A
  • Protocol: PD2.0/3.0, QC2.0/3.0/4.0+, PPS, Apple 2.4A, BC1.2, AFC, SCP, FCP
  • GaN IC: INN650D01
  • Protection: Over-current, Over-voltage, Over-temperature, Short-circuit Protection
  • Certifications: UL60950/62368, EN60950/62368, GB17626.2-1998/17626.4-1998/17626.5-1998, IEC61000-4-2/61000-4-4/61000-4-5
  • Product Dimensions: 105 x 100 x 32 mm / 4.13” x 3.93” x 1.25”
  • Product Weight: 582g
  • Enclosure: Aluminum & ABS
  • Includes in Packaging: 6ft AC Power Cord

Die Powerbank hat eine Kapazität von 100 Wh und liefert ebenfalls 245 Watt. Ausgestattet ist diese mit vier USB-C-Ports, wovon zwei Ports zum Laden und Aufladen der Powerbank selbst 100 Watt unterstützen. Die beiden weiteren Ports bieten 65 Watt. Die Powerbank soll für bis zu zwei Akkuladungen bei einem MacBook Air ausreichen. Über die verbleibende Akkuladung informiert ein OLED-Display auf der Oberseite.

Zudem wird auch Pass-Through-Charging ermöglicht. So lässt sich der Akku aufladen, während andere Geräte über die USB-C-Ports mit Strom versorgt werden. Mit einem Gewicht von knapp 765 Gramm ist die Powerbank mit Alu-Chassis aber im Rucksack nicht zu unterschätzen. Kostenpunkt? 299 US-Dollar soll sie später kosten. Für Early-Backers ist die Powerbank aber bereits ab 149 US-Dollar zu haben.

  • Power Capacity: 100Wh/27000mAh
  • Power Input:  Max 100W USB-C Power Delivery
  • Max Total USB Power Output: 245W
  • Ports: 4 x USB-C
  • USB-C1: Max 100W PD3.0 In/Output, 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A, 20V/3A, 20V/5A
    • PPS:3.3V-11V/3A; 5V-21V/5A;
  • USB-C2: Max 100W PD3.0 In/Output, 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A, 20V/3A, 20V/5A
    • PPS:3.3V-11V/3A; 5V-21V/5A;
  • USB-C3: Max 65W PD3.0 Output, 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A, 20V/3A, 20V/3.25A
  • USB-C4: Max 65W PD3.0 Output, 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A, 20V/3A, 20V/3.25A
  • Protocol:
    • PD2.0/3.0, QC2.0/3.0/4.0+, Apple 2.4A, BC1.2, AFC, FCP, PPS (C1 & C2)
    • PD2.0/3.0, QC2.0/3.0, Apple 2.4A, BC1.2, AFC, FCP (C3 & C4)
  • Passthrough Charging: Recharge battery pack and connected devices at the same time
  • Protection: Over-current, Over-voltage, Over-temperature, Short-circuit Protection
  • Battery Cell: Lithium Ion
  • Certifications: CE, FCC, CB, UN 38.3, RoHS, PSE
  • Product Dimensions: 191 x 81 x 28 mm / 7.51 x 3.18 x 1.10”
  • Product Weight: 765g
  • Enclosure: Aluminum & ABS
  • Includes in Packaging: 3ft 100W USB-C to USB-C Charging Cable

Beide Produkte unterstützen Power Delivery in Version 3.0. Außerdem hat man QuickCharge 4.0+ sowie PPS als Ladeprotokolle parat. Die erweiterte USB-Spezifikation auf bis zu 240 Watt ist leider nicht vorhanden.

Die Chancen und Risiken von Crowdfunding muss ich euch als Leser eines Tech-Blogs wohl kaum erklären. Derzeit befindet man sich im Stadium eines Prototyps. Da ist es also noch länger hin bis zum fertigen Produkt. Zum Zeitpunkt des Tippens dieses Artikels hat man aber bereits knapp eine halbe Million Euro von den Crowdfunding-Fans eingesammelt. Da man mit ähnlichen Produkten bereits Erfahrung hat, wäre ich da doch zuversichtlich, dass es auch mit den neuen beiden Projekten klappt.

Angebot
Sanho Hyper Juice 100 W GaN USB-C Ladegerät Dual USB-C/USB-A Ports, weiß,...
  • Das weltweit erste 100-W-GaN-Ladegerät - Angetrieben durch Galliumnitrid (GaN) -Technologie
  • Bis zu 50% kleiner - Neues GaN-Halbleitermaterial ist kleiner, schneller und effizienter als herkömmliches Silizium, das in aktuellen...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. „Die Chancen und Risiken von Crowdfunding muss ich euch als Leser eines Tech-Blogs wohl kaum erklären.“ Das nicht aber vielleicht was ein GaN Ladegerät ist, das wird im Text nicht deutlich und ich habe das noch nie gehört?!

    • Galliumnitrid (GaN) ist eine Halbleitertechnologie. Schneller als das alte Silizium quasi. Ermöglicht mehr Leistung bei geringerer Größe. Verbesserte Effizienz, verringerte Größe und verringertes Gewicht, wenn man es kurz halten möchte.

  2. Okay, am Desktop-Netzteil sehe ich zumindest die unwahrscheinliche, aber leise Chance, dass man irgendwann in seinem Leben mal eventuell vielleicht gegebenenfalls 245 Watt gleichzeitig brauchen könnte. Wobei ich nicht sehe, warum man dann nicht einfach mehrere (physikalisch auch kleinere und massiv günstigere) 100W-Netzteile verwenden sollte.

    Aber als Powerbank? Mit 100Wh-Akku und entsprechendem Verlust ist das Ding mit 245 Watt nach 15 Minuten bodenleer. Wer lädt bitte zwei Laptops und zwei Tablets gleichzeitig?

    Das alles scheint mir eine Lösung zu sein, die krampfhaft nach einem Problem sucht.

    • Wer lädt bitte zwei Laptops und zwei Tablets gleichzeitig?

      Um zu präzisieren: Wer lädt unterwegs zwei Laptops und zwei Tablets gleichzeitig, und dann jeweils nur 20%, weil dann Powerbank leer ist?

      • Niemand. Es geht um die Funktion als Netzteil. Macht schon einen Unterschied, ob man alle 4 mitnimmt oder nur eins. Der Vorteil wird hier vielleicht durch das Gewicht negiert. Ein 30W Netzteil von Apple kommt auf 160g, die kleinen auf 82g. Hat man also weniger Gerödel im Rucksack, dafür etwas mehr Gewicht.

        Selbst als Powerbank. Ein Pro mit M1 schluckt unter Volllast ca. 25 W. Da hat man je nach Workload nach ein paar Stunden noch Luft für ein leeres Telefon, Tablet, Kamera, etc.

        • Dass eine Powerbank sinnvoll ist bestreitet doch keiner. Aber:

          Ein Pro mit M1 schluckt unter Volllast ca. 25 W.

          Wozu braucht man eine Powerbank, die das Ganze zehn Mal so stark an vier Anschlüssen gleichzeitig anbietet? Ich seh‘ den Sinn dahinter nicht. Wie gesagt, man kann die Gesamtleistung an der Powerbank ohnehin nicht sinnvoll nutzen, und die Gesamtleistung scheint mir der einzige USP gegenüber anderen Powerbanks zu sein.

      • Seht es doch mal genau andersherum: Umso schneller kann man die Powerbank wieder wegpacken. Es bleiben so oder so 100 Wh (natürlich mit Verlusten), das Schnellladen gibt einem den Komfort der „Möglichkeit“ beispielsweise alle irgendwann mal potenten PD60W Handys der Kollegen (also 4 Stk) mit jeweils bis 60W zu laden. Dann hat jeder seine 20-25 Wh in kürzester Zeit erhalten und kann danach mit dem internen Akku weiter daddeln. Natürlich überspitzt, aber

  3. Nur USB C, haben die dass in der Obstabteilung abgeschaut?

    • Es gibt Adapter, solltest du etwas anderes brauchen. Aber ich glaube wenn du einen Adapter brauchst, brauchst du kein Netzteil/Powerbank dessen Focus auf PD mit 100W bzw. 65W liegt. Geräte mit Micro USB ziehen maximal 15W und in der Obstabteilung gibts USB-C auf Lightning Kabel. Natürlich mit Lizenzaufschlag um Apples Gewinn zu erhöhen äh sorry, ich meinte Innovationen zu ermöglichen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.