Huawei Pocket S: Konkurrent fürs Samsung Galaxy Z Flip4 vorgestellt

Huawei hat, wie ich ja schon im Blog vorab hingewiesen hatte, das neue Pocket S vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein neues Klapp-Smartphone, das also direkt mit dem Samsung Galaxy Z Flip4 aber auch dem neuen Motorola razr (2022) konkurriert. Zunächst wurde das Huawei Pocket S jedoch nur für den chinesischen Markt bestätigt. Dort avanciert es zum bisher günstigsten Foldable.

In den Handel kommt das Huawei Pocket S in den Farben Frostsilber, Minzgrün, Primelgold, Sakura-Pink, Eiskristallblau und Obsidianschwarz. Im gefalteten Zustand ist es 15,2 mm dick, sonst sind es 7,2 mm. Als Gewicht nennt Huawei 190 g. Ihr findet einen externen Bildschirm mit 1,04 Zoll vor, der ein OLED-Panel mit 60 Hz sowie 120 Hz Touch-Abtastrate und einer Auflösung von 340 x 340 Pixeln nutzt. Das interne OLED-Display steht bei 6,9 Zoll bei 120 Hz Bildwiederholrate und 300 Hz Abtrastrate. Ebenfalls ist 1440-Hz-PWM-Dimming an Bord. Hier steht die Auflösung bei 2.790 x 1.188 Pixeln.

Als SoC hält der Snapdragon 778G 4G her. In China verwendet das Huawei Pocket S HarmonyOS 3.0 als Betriebssystem. Ihr könnt auf bis zu 512 GByte Speicherplatz (erweiterbar via NM-Card) setzen. 8 GByte RAM sind vorhanden. Die Hauptkamera lockt mit 40 (Weitwinkel) + 13 (Ultra-Weitwinkel) Megapixeln. Für die Frontkamera kommen 10,7 Megapixel ins Spiel. Der Akku des Huawei Pocket S steht bei 4.000 mAh und kann mit 40 Watt schnell wieder aufgeladen werden.

Zu den Schnittstellen zählen 4G LTE, Wi-Fi 6, Bluetooth 5.2, USB-C (2.0), GPS und NFC. Der Fingerabdruckscanner sitzt an der Seite. Als Preis für das Huawei Pocket S sind in China für die Basis-Ausführung mit 128 GByte Kapazität umgerechnet etwa 830 Euro ausgerufen. Mit doppeltem Speicherplatz sind es dann 900 Euro. Wer 512 GByte Kapazität wünscht, soll 1.040 Euro zahlen. Die beiden erstgenannten Versionen des Klapp-Smartphones erscheinen am 10. November 2022. Die Variante mit 512 GByte kommt erst im Dezember 2022 auf den Markt.

Mal sehen, ob das Huawei Pocket S es auch nach Deutschland schafft. Wäre dieses Gerät möglicherweise etwas für euch?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Habe ich unter einem Stein gelebt, oder was ist eine „NM-Card“?

  2. Keine Google-Dienste, kein 5G, keine Support-Garantie. Für 199€ als Spielzeug vielleicht machbar.

  3. Schade, dass Huawei ohne Google Dienste quasi nutzlos ist. Auf Google Pay wollte ich z.B. nicht verzichten.

  4. Oh, wenn das nach Deutschland kommt und der Preis auch so wird bei uns, dann wäre das was für mich. Google brauche ich nicht, gibt alles für meinen Bedarf auf ohne Google.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.