Huawei P40 und P40 Pro: Vorstellung wieder im Livestream

Huawei steht vor der Vorstellung des P40 und es P40 Pro. Am 26. März soll es ein Event in der französischen Hauptstadt Paris geben. Stand heute ist es so, dass das Event stattfinden wird, zumindest liegen uns noch keine Informationen vor, ob man vorsichtshalber vielleicht ein reines Online-Event abhält, wie es auch andere Unternehmen tun – Stichwort Coronavirus. Auch Huaweis Events sind groß, Menschen aus vielen Ländern kommen da zusammen, mal schauen, ob da dieser Tage nicht doch eine Absage kommt.

Zumindest wird man die Vorstellung auch bequem und von Erregern abgeschottet online verfolgen können. Huawei hat zumindest schon über seinen Account im chinesischen Netzwerk Weibo verlauten lassen, dass man eine globale Online-Konferenz abhalten wolle. Inwiefern man die Worte „global“  und „Online“ nun deuten muss, ist fraglich – bisher wurden die Events immer gestreamt und man kann nun nicht herauslesen, dass es ausschließlich online ist. Mal abwarten.

Das Huawei P40 Pro soll angeblich auch wieder durch seine Kameras bestechen:

IMX700 52mp (Hexadeca Bayer) RYYB 1/1.28″
IMX650 40mp ultra wide Cine RGGB 1/1.5″
3x optical tele zoom
10x optical dual prism periscope zoom with 2P1G lenses
Time of flight sensor
LED light Color
temperature sensor

Sobald wir da etwas zum Thema hören, melden wir uns natürlich bei euch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wohl keine Gesichtserkennung mehr – hoffentlich hat man einen vernünftigen Ultraschall-Fingerabdrucksensor verbaut und nicht wieder diesen optischen Elektroschrott.

    • Hatte das P30 allerdings auch schon nicht…

    • Dieser optische Elektroschrott funktioniert aber – jedenfalls meiner Meinung nach – in 90% der Fälle deutlich schneller und zuverlässiger als der „vernünftige Ultraschall“ Sensor, den man z. B. von Samsung kennt. Und woher hast du die Info mit der Gesichtserkennung? Wenns eine Frontkamera gibt – wovon ich stark ausgehe – wirds wohl auch eine Gesichtserkennung geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.