Huawei nova 5T: Neues Smartphone mit Quad-Kamera für 429 Euro

Huawei veröffentlicht in Deutschland am 29. Oktober 2019 ein neues Smartphone: das Huawei nova 5T. Es erscheint in den Farben Schwarz, Crush Blue und Midsummer Purple zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 429 Euro. Wie die Bilder euch zeigen, handelt es sich hier um ein Modell mit Punch-Hole-Display. Die Frontkamera sitzt also am linken Bildschirmrand und wirkt wie ein kleines, ausgestanztes Loch.

Zum Release wollen euch die Chinesen da mit einem kleinen Angebot locken: Wer das Huawei nova 5T vom 29. Oktober bis 10. November kauft, erhält ohne Mehrkosten die FreeBuds lite TrueWireless im Wert von 129 Euro dazu. Des Weiteren bewirbt Huawei natürlich bei diesem Smartphone die Quad-Kamera, die auch für Ultraweitwinkel- und Porträt-Aufnahmen tauglich ist. Als SoC hält der Kirin 980 her, dem 6 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz zur Seite stehen. Der Akku kommt auf 3.750 mAh. Einen Slot für microSD-Speicherkarten gibt es offenbar nicht.

Das Nova 5T soll auch zum Zocken taugen, denn es unterstützt auch Huaweis GPU Turbo 2.0. Den Fingerabdruckscanner packen die Chinesen an die Seite. Davon bin ich kein Fan, da die Sensoren an der Seite meiner Erfahrung nach deutlich unzuverlässiger arbeiten, als an Vorder- oder Rückseite. Als Betriebssystem dient Android 9.0 Pie mit Huaweis Überzug EMUI 9.1. Hinweis: Das Huawei nova 5T bietet auch noch die Google-Dienste und damit auch Zugriff auf den offiziellen Play Store. Nicht zu verwechseln ist das nova 5T mit den nova 5 und nova 5 Pro, die andere, technische Daten aufweisen.

Unten findet ihr noch einmal die Eckdaten des Huawei nova 5T. Wäre das Smartphone aus eurer Sicht eventuell einen Blick wert? Huawei verspricht Update-Sicherheit und die gewohnte Android-Nutzung. Vertraut ihr dem Hersteller oder seid ihr da angesichts der aktuellen Situation skeptisch?

Technische Daten Huawei nova 5T

  • Display: 6,26 Zoll, 2.340 x 1.080 px, 412 ppi, IPS
  • SoC: Huawei Kirin 980 (2 x Cortex-A76 2,6 GHz+ 2 x Cortex-A76 1,92 GHz + 4 x Cortex-A55 1,8 GHz)
  • OS: Android 9.0 Pie + EMUI 9.1
  • RAM: 6 GByte
  • Speicherplatz: 128 GByte
  • Hauptkamera: 48 (f/1.8) + 16 (f./2.2) + 2 (f/2.4) + 2 (f/2.4) Megapixel
  • Frontkamera: 32 (f/2.0) Megapixel
  • Akku: 3.750 mAh
  • Schnittstellen: Nano-SIM, 4G LTE, Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 5.0, GPS, USB Typ-C, NFC
  • Maße / Gewicht: 73,97 x 154,25 x 7,87 mm / 174 Gramm
  • Besonderheiten: Fingerabdruckscanner
  • Lieferumfang: Smartphone, Ladegerät, USB-Typ-C-Kabel, SIM-Nadel, Display-Schutzfolie, Kurzanleitung, Garantiekarte, Type-C zu 3,5 mm Kopfhöreradapter
  • Preis: 429 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. „Die Frontkamera sitzt also am rechten Bildschirmrand …“

    Du meinst das andere „rechts“? 😉

  2. Mit oder ohne Google?

  3. Ein Telefon, dass einen Monat nach dem Android 10 Release mit Android 9 vorgestellt wird ist ein NoGo.

    Dazu die Unsicherheit mit den Google Diensten. Da ich Android Auto benutze ebenfalls ein DealBreaker.

    Alles in allem sind für mich Huawei und Xiaomi bei der Auswahl raus.

    Persönlich finde ich im Android Bereich nur die Pixel Geräte oder das OnePlus akzeptabel.

  4. Jetzt helft mir mal….
    Das Nova 5t kommt nach dem Mate 30 und hat Android. Das Mate 30 nicht?
    Was ist hier jetzt anders?

  5. Dann wäre doch das Huawei Mate 20 der wesentlich bessere Tip – die Goggle Dienst sind und bleiben drauf, EMUI 10 kommt im Dezember (kann jetzt schon als Beta angefordert werden..) die Kamera ist wirklich toll und der Akku hat 420 mAh

  6. Sorry, Tippfehler..
    Dann wäre doch das Huawei Mate 20 pro der wesentlich bessere Tip – die Google Dienste sind und bleiben drauf, EMUI 10 kommt im Dezember (kann jetzt schon als Beta angefordert werden..) die Kamera ist wirklich toll und der Akku hat 4250 mAh…

    • Kai-Uwe Deparade says:

      Aber ein neues Mate 20 kaufen und die nächsten Jahre mit Android 10 leben? Das ist nicht besonders nachhaltig. Obwohl es mir auch gut gefällt besonders der Formfaktor. Wäre ja schön wenn Huawei den Bootloader öffnet….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.