Huawei MatePad T mit 8 Zoll Größe zeigt sich

Huawei scheint vor der Vorstellung eines weiteren Tablets zu stehen. Hier ist natürlich fraglich, wie es mit den jeweiligen Marktstarts in den unterschiedlichen Ländern aussieht. Beim Tablet handelt es sich um das auf Android setzende Huawei MatePad T in 8-Zoll-Ausführung. Hierzulande hatte Huawei ja das potente MatePad Pro nebst Zubehör vorgestellt, das MatePad T wird definitiv technisch darunter angesiedelt sein und wesentlich günstiger. Sieht man sicher schon anhand des Rahmens, welchen das MatePad T mit seinen 8 Zoll (20,32 cm) aufweist. Technische Details sind zur Stunde aber nicht bekannt. Das Huawei MatePad T erhielt die Zertifizierung der Wi-Fi Alliance mit sechs verschiedenen Modellen, wobei die aktuelle vom 8. April stammt. Die Auflistung zeigt, dass das Tablet Dual-Band-Wi-Fi unterstützt und EMUI 10 zum Einsatz kommt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Wann erscheint denn endlich der große Bruder, das MatePad Pro, hier bei uns in Deutschland?

  2. Der kleine Vorgänger mit 8.4 Zoll war in meinen Augen echt ein großer Wurf, gerade weil in dieser Größenklasse nur wenig Konkurrenz herrscht. Die Größe war genau richtig zum täglichen „Umhertragen“ und Nutzen.

  3. Wäre mal nicht schlecht wenn Huawei mal Android 10 mit EMUI 10 für da M5pro bringen würde.

  4. Ich würde von Huawei die Finger lassen, wenn nicht Android One drauf ist.
    Ich habe das Mediapad M3.
    Android-Sicherheitspatch-Ebene 01.11.2018.
    Ich habe in der ganzen Zeit nur 3 Sicherheitspatches bekommen. Und die ließen auch über 9 bis 12 Monate auf sich warten.
    Falls ich richtig informiert bin, bekommt man nicht mal mehr einen Unlock Code um den Bootloader zu entsperren.

    LG

    Kai

  5. Ohne die Google Apps ist es doch kein wirklicher Androide mehr.

    • Android != Google. Man kann prima ohne Google leben … wenn man denn will. Alles eine Frage von Gewöhnung und der inneren Einstellung zum Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.