Huawei hofft weiterhin, zukünftig doch wieder offizielle Unterstützung der Google-Dienste anbieten zu können

Richard Yu, Chef der Privatkunden-Sparte von Huawei, hatte sich bereits dazu geäußert, dass man sich grundsätzlich wünsche, irgendwann doch wieder auf den Google Play Store in seinen Geräten und generell wieder auf eine Zusammenarbeit mit Google setzen zu können. Laut CNBC äußerte das Unternehmen nun seine Hoffnungen, dass Google vielleicht doch in Zukunft seine Dienste als separate Apps innerhalb der Huawei AppGallery anbieten könnte.

Der Vorsitzende Eric Xu meinte gegenüber CNBC, dass er sich das vorstellen könnte, wie es auch mit den Google-Diensten innerhalb von Apples App Store handhabt. Wie natürlich jeder weiß, werden das vorläufig auch weiterhin nur Hoffnungen bleiben, wenn sich an den Restriktionen gegenüber Huawei seitens der USA nichts ändern sollte. Und ohne das Play-Service-Framework von Google sind allerhand Funktionen der aktuellen Dienste auch gar nicht wirklich nutzbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Das wird unter Trump nicht mehr passieren. Nicht nach Covid 19.

  2. Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass das HUAWEI P30 lite „New Edition“ zum Beispiel, auf Grund eines Tricks doch noch mit einem vorinstallierten Google Playstore bzw. mit den Google Diensten verkauft werden kann. Ist das richtig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.