Huawei FreeBuds Studio: OverEar-Kopfhörer und weitere Audio-Produkte geplant

In der letzten Woche hat Huawei mit den FreeBuds Pro und den FreeLace Pro bereits neue True-Wireless-Audio-Produkte präsentiert. Mit den FreeBuds Studio stehen nun auch Over-Ear-Kopfhörer ins Haus – so viel verrät zumindest die neue AI Life App. Und auch weitere neue Audio-Produkte sind da wohl noch in Planung. Aber der Reihe nach: Mit den FreeBuds Studio wagt sich Huawei nach den TWS-Kopfhörern ins stark umkämpfte Feld der Over-Ear-Kopfhörer. Unter anderem Sony Sennheiser, Beats und Bose sind hier wohl derzeit die vorherrschenden Platzhirsche. Details zu den technischen Daten gibt es bis dato keine. Wenn man der Konkurrenz Paroli bieten möchte, ist jedoch mindestens mit einer starken Active-Noise-Cancelling-Funktionalität – da lag ja auch bei den FreeBuds Pro bereits der Fokus – und vielleicht dem einen oder anderen Feature zu rechnen. Ebenso wenig wie die technischen Details ist bekannt, wann und zu welchem Preis die Over-Ear-Kopfhörer erscheinen sollen. Eine Veröffentlichung im Oktober, im Rahmen des Mate-40-Series-Event liegt jedoch nahe.

Zu erwähnen wären noch die neuen FreeGo-Speaker. Jene sind nun neu gestartet, eine Verfügbarkeit sowie Informationen zur Erscheinung auf dem deutschen Markt stehen jedoch bislang noch aus. Der Bluetooth-Lautsprecher mit Abmessungen von 120 mm x 31 mm und einem Gewicht von 400 Gramm soll mit Portabilität glänzen. Pairen lässt sich der Lautsprecher direkt über NFC, die Verbindung zum Endgerät erfolgt dann über Bluetooth 5.0. Die Musikwiedergabe erfolgt omnidirektional über den 10 W Woofer. Verbaut sind außerdem zwei Mikrofone, welche den Lautsprecher geeignet für Telefonate machen sollen. Der Akku mit 11,25 Wh lässt sich über USB-C wieder aufladen.

Mit den EyeWear II will man auch die Audio-Brillen fortsetzen. Da zeigte Bose ebenfalls kürzlich neue Modelle. Die Sonnenbrille lässt sich zur Musikwiedergabe und Telefonie über Bluetooth mit einem Smartphone koppeln. Bereits mit der P40-Serie zeigte Huawei wohl eine derartige Audio-Sonnenbrille, brachte diese jedoch noch nie auf den Markt. Die genauen Änderungen zu jener Version und technischen Details bleiben jedoch abzuwarten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Buds als Bezeichnung für Over Ears. Geschichten aus der Marketingabteilung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.