Huawei FreeBuds SE: Neue TWS-Kopfhörer für 49,99 Euro

Huawei hat die neuen FreeBuds SE ins Rennen geschickt. Dabei handelt es sich um günstige TWS-Kopfhörer, die somit komplett ohne Kabel auskommen. Um den niedrigen Preis von 49,99 Euro zu erreichen, waren allerdings einige Abstriche notwendig. So verzichten die FreeBuds SE auf ANC. Sie bieten aber immerhin ENC für Telefonate, um die Sprachqualität zu verbessern.

Es kommen 10-mm-Treiber für den Klang zum Einsatz, was auch gar nicht so verkehrt klingt. Laut Huawei habe man auch die Ergonomie optimiert. In den Handel kommen die Huawei FreeBuds SE in den Farben Blau und Weiß. Als Schnittstelle findet Bluetooth 5.2 Verwendung. Die Steuerung der Earbuds erfolgt über Touch-Oberflächen. Über diese Bedienfelder könnt ihr Anrufe annehmen, Musik pausieren bzw. abspielen, Lieder überspringen und Co. Als Begleit-App dient Huawei AI Life.

Die FreeBuds SE bringen sogar eine automatische Trageerkennung mit. Sie stoppen also automatisch die Wiedergabe, wenn ihr sie aus den Ohren nehmt bzw. setzen sie fort, wenn ihr sie wieder tragt. Als Akkulaufzeit nennt Huawei ca. sechs Stunden. 24 Stunden könnt ihr dank der Ladehülle noch dazu rechnen, bevor ihr an eine Steckdose müsst. Aufgeladen wird per USB-C.

Die Huawei FreeBuds SE decken im Übrigen einen Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hz ab. Zu den Bluetooth-Codecs macht Huawei leider keine Angaben, sodass ich hier nur mit SBC und AAC rechne. IPX4 zum Schutz vor Schweiß und Spritzwasser ist ebenfalls vorhanden.

Preis und Verfügbarkeit

Die Huawei FreeBuds SE kommen in den genannten Farbvarianten Blue und White auf den Markt und sind ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 49,99 Euro im Handel sowie im Huawei Store verfügbar. Wer also nach einem schnörkellosen TWS-Modell sucht und auf aptX und LDAC sowie ANC verzichten kann, darf die FreeBuds SE ja eventuell in Erwägung ziehen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Der Redakteur says:

    Bin auf der Suche nach neuen Earphones für Webinare / Webkonferenzen. Kann man anhand der oben gemachten Daten auf die Qualität des Mikrofons schließen? Bis ANC sag mir ein Großteil der Abkürzungen nichts ‍♂️ Bzw. kann jemand gute Earphones empfehlen (Preisvorstellung maximal ca 80 €)?

    • Naja also am besten bestelle ein paar unterschiedliche tws bis 80 euro und anhören und wie gut er sitzt im Ohr und der beste behalte, der rest zurück zu Amazon.
      So mach ich das auch.

  2. Nein Danke, meine Freebuds Pro die ich mit meinem Matebook 14 Gratis dazu bekommen haben, halten Akku technisch nach zwei Jahren nur noch halb so lange, dazu gibt es bei Video calls oftmals Desync zwischen beiden Hörern, wodurch die Sprecher sich sehr unangenehm Stereo anhören. Zudem entlädt sich Box + Kopfhörer ganz gerne mal von selbst at Random. Nächstes mal wird es bei mir kein China Kracher werden…

  3. Hans Guenther says:

    Habe selbst die Huawei Freebuds 4a.
    Die gab’s bei Media Markt für 50 EUR.
    Ich kann die echt empfehlen!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.