Huawei erwartet starken Rückgang bei Smartphone-Verkäufen

Das Unternehmen Huawei steht wohl vor einer der größten Herausforderungen in der Firmengeschichte. Smartphones müssen verkauft werden – auch in Ländern, die für gewöhnlich auf den Google Play Store setzen. Man kämpft dabei an zahlreichen Fronten, denn dadurch, dass das Unternehmen auf der „Schwarzen Liste“ der USA steht, gibt es natürlich auch Herausforderungen bei den Partnern.

Sie müssen Ausnahmegenehmigungen beantragen und bekommen, wenn sie mit Huawei arbeiten möchten. Das klappte neulich bei Microsoft, sodass neue Notebooks mit Windows erscheinen dürfen, die Partnerschaft mit Google ist derzeit aber komplett auf Eis gelegt, auch wenn Google sich bemüht.

Keine Smartphones mit dem Google Play Store: bedeutet für Huawei auch, dass man eigene Dienste und Services entwickeln und pushen muss. Das klappt bisher eher so semigut, würde ich nach eigenen Erfahrungen sagen. Egal wie gut die Smartphones sind, ohne Google-Play-Services und -Apps wird es richtig schwer, diese an den Kunden zu bringen.

2020 wird eine Herausforderung, das weiß man bei Huawei auch selbst. Aber auch hinter der vorgehaltenen Hand wird darüber gesprochen. 190 bis 200 Millionen will man 2020 absetzen, zumindest rechnet man damit – 2019, schon das Mate 30 unterlag u. a. dem Bann, brachte man es auf 240 Millionen verkaufte Geräte.

Sollte sich die Prognose bewahrheiten, wird sie darauf hindeuten, dass die USA eines ihrer Ziele erreicht haben: das Wachstum von Huawei auszubremsen. Die USA sind überzeugt davon, dass die chinesische Regierung Huawei-Geräte zu Spionagezwecken einsetzen kann. Einen wirklichen Beweis hat man noch nicht erbracht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. gregorius says:

    Die Spionagegeräte von Cisco und juniper sind wesentlich ergiebiger, allein deswegen möchte man nicht noch Hardware im Umfeld, welche schwieriger zu maintainen ist.

    • Die ganze Diskussion ist doch sowieso derart lächerlich, dass mich immer wieder erschreckt wie dumm und leicht manipulierbar die Menschen doch oft sind.

      In dem einen Fall haben wir Huawei bei denen die USA irgendwas behauptet, für das es nicht einmal im Ansatz Beweise gibt, und die USA legen auch keine Beweise vor.
      Dagegen stellt Huawei maximale Transparenz her, und gewährt sogar Einblicke in ihren Quellcode.

      Und dann haben wir amerikanische Firmen bei denen es faktisch erwiesen ist, dass die USA regelmäßig die Hard- und Software manipuliert haben und zu Spionagezwecke – auch gegen ausdrückliche Freunde und Verbündete – genutzt haben.

      Wer ist nun weniger vertrauenswürdig?

  2. „Die USA sind überzeugt davon, dass die chinesische Regierung Huawei-Geräte zu Spionagezwecken einsetzen kann. Einen wirklichen Beweis hat man noch nicht erbracht.“ UND: Die USA machen das nicht? Ich kann über so etwas einfach nicht mehr lachen!
    Ich habe zwei Huawei-SmartPhones im Einsatz. Sind mehr als gut.
    Das führt mich mal an dieser Stelle zu einer Frage: Der mitgelieferte Dateimanager von Huawei ist der beste, den ich bisher getestet habe: Ich komme wunderbar – ohne großen Aufwand – mit seiner Hilfe an alle Geräte (NAS, etc.) in meinem „Heimnetz“ heran, d.h. ich kann Dateien hin und her kopieren etc.
    Ich habe versucht, die APK-Datei dieses Managers auf ein Xiaomi-SmartPhone zu übertragen und dort zu installieren. Die Übertragung klappt, die Installation nicht – sie wird einfach beendet (d.h. es wird nicht installiert).
    Hat hier jemand Informationen?

  3. Macdefcom says:

    Interessant wäre mal zu wissen, wie viel Umsatz Huawei weltweit mit Smartphones macht und wie viel mit Netzwerktechnik. Ich glaube, wirklich einschneidende Verluste müssen sie Mittlerweile/zukünftig bei Letzterem hinnehmen.

  4. Wichtig währe mal ein Artikel der Zeigt auf was man sich einläßt wenn man auf Huawei setzt. Wie ist die Applage, bin kein Fan von zu vielen schlechten Apps, also Quasi Google ist 99,99999% Schrott was da rumlungert. Genau an dem Punkt hat es Microsoft mit der Öffnung ihres App Stores und den bezahlten 200$ pro App verbockt. Man hätt es wie Canonical mit Ubuntu machen müssen, alles muss von der Platformcompany untersucht werden auf Schadsoftware + Kompatibilität. Das währ Qualität und genau darauf währen vor allem Geschäftskunden scharf gewesen.

    Bezweifele das Huawei diesen Weg einschlägt da die Masse (bekannt die Dumme Masse) sich von großen zahlen blenden läßt… Qualität hat Heutzutage immer weniger Daseinsberechtigung anscheinend.

    Würde gern wissen was so alles an wichtigen Apps schon funktioniert wie Navi+Maps, Messenger, Streamingdienste und sonst noch was so wichtig ist für die Region DACH.

    Das währe doch ein Artikel, naja man muss hierbei auch ordentlich nachforschen und das heißt Arbeit…
    hierbei nicht zu vergessen, sind OS + Store + Apps auch in D und E oder nur auf eine Sprache die Fast alle hier in der Region nicht beherrschen?

  5. Durfte das Mate 10 pro mein eigen nennen. Gute Hardware, schlechte Software. Ebenfalls schlechte Update Versorgung. Ich hätte mir deswegen unabhängig vom Playstore eh kein Huawei mehr gekauft. Smartphone Hersteller kommen und gehen, hier einen Hersteller zu favorisieren ist nonsens. Das gute an Android ist eben die Auswahl.

    • Da kann ich Bob nur zustimmen.
      Gleiches beim P20Pro, eine gute Hardwarebasis mit einer grottenschlechten Software.
      Von dem her bin ich erst mal von Huawei geheilt.
      Andere Mütter haben ebenfalls schön Töchter 🙂

      • Goreaction says:

        Hab auch das P20 Pro. Bei mir funktioniert alles rasend schnell, auch nach 2 Jahren hab ich keine Akkuprobleme. Kamera ist nach wie vor sehr gut.
        Hab den Microsoft Launcher installiert, den von Huawei mag ich nicht.
        Die Frage ist, welche Tochter ist denn schöner?

        Ich hab nämlich keine Antwort. Welches Smartphone würdest du dir aktuell holen?
        Apple ausgenommen, da ich iOS verabscheue.

        Ich würde wieder zu Huawei gehen. Majorupdates sind mir echt Wurst. Essentielle Funktionen, wie den Darkmode gibts bei Android schon ewig. Beim S2 konnte ich mir schon dark themes laden. Nicht unbedingt anwenderfreundlich, aber es war möglich.
        Finde die Sicherheitspatches wichtiger und das mir der Akku nach 2 Jahren nicht rapide an Leistung verliert.

      • Also mich würde mal interessieren, was hier mit grottenschlecht gemeint ist! Ich habe es jetzt seit 2 Jahren und es läuft sehr gut (OS, Kamera, Akku top). Das P20 Pro ist mein bisher bestes Smartphone und ich habe vom Nexus über HTC bis hin zu Samsung ein paar mitgemacht.

    • derlinzer says:

      Bin jetzt neugierig, was genau an der Software von Huawei so schlecht sein soll. Habe mit dem P30 Pro geliebäugelt, aber da wird es wohl nicht anders sein

      • Christoph says:

        An der Software ist einfach nichts schlecht.
        Hatte das P8, P10, und jetzt das P30Pro.
        ich mag auch den Huawei Launcher… Ich mag z.B. den App Drawer nicht, aber wer ihn mag kann ihn auch bei Huawei einstellen. Ansonsten Regelmäßige Updates, Versions- und Sicherheitsupdates. Ein Telefon, dass auch nach 2 Jahren intensiver Benutzung weder bei Geschwindigkeit noch beim Akku geschwächelt hat. Eine für die jeweilige Zeit hervorragende Kamera. Es gibt einfach nichts was gegen Huawei-Telefone spricht.
        Mein Rat: Kaufen und freuen…

        • In der E-Mail APP wird nach dem löschen die letzte Nachricht angezeigt. Es gibt keine Möglichkeit nach dem Löschen den Posteingang global anzeigen zu lassen.
          Bei Rotation in Landscape Modus wird links immer der Posteingang mit angezeigt, ein abstellen ist nicht möglich
          In der Timer-APP kann ich keinen einzelnen bzw. mehrere Countdowns abspeichern. Jeder einzelne Timer/Countdown muss jedes mal neu eingestellt werden.
          In der Foto-Galerie habe ich keine Möglichkeit die Alben sortieren zu lassen. Diese werden einfach nach Erstellungsdatum angezeigt.
          Bei verschieben von Fotos in Alben wird das Datum umgeändert
          Eine zweite Zeitzone einstellen / anzeigen lassen ist nur rudimentär möglich. Das Design, der Aufbau und die Einstellungsmöglichkeiten des Widgets dazu ist irgendwo aus den 70er Jahren
          Mein altes Smartphone konnte 3 Zeitzonen anzeigen
          In der Foto-App erkennt manchmal die KI das Motiv nicht. Heisst einmal erscheint die Meldung „blauer Himmel“ und beim zweiten Foto ( gleiches Motiv + gleicher Standpunkt ) wird nichts mehr erkannt.
          Die Bilder sehen natürlich unterschiedlich aus ==> die Aufnahme mit dem „blauen Himmel“ hat eine andere Farbzusammensetzung ( u.a. mehr blauen Himmel )
          Die KI entstellt die Personen zeitweise sehr extrem ( Kopf zu Körper Verhältnis passt nicht ), Teilweise sehr schmale Arme
          In der Panorama-Funktion ist die Richtung vorgegeben. Ein Umstellen der Richtung ist nicht möglich. Meinem alten Smartie war die Richtung egal, es hat die Richtung selber erkannt und dann das Panorama dazu erstellt. Die Huawei Lösung ist das Smarti um 180 Grad Drehen. ( WTF…. )
          Das Syncen zur Fitbit klappt nicht immer, gefühlt max 70% aller Nachrichten kommen an
          Neue Nachrichten in Threema werden konsequent nicht angezeigt ( jaaaaa, ich habe alle Einstellungen richtig gesetzt )
          In der Wetter APP können die Uhrzeiten von Sonnenauf / untergang je nach Mondphase gelesen werden oder nicht
          Anzeige oben links flackert und überlappt in der Anzeige
          Dazu kommt, dass ich die Kiste schon 3x eingeschickt habe
          1 Reparaturversuch alles ausgetauscht bis auf Rahmen und Akku, Null Verbesserung
          2 Reparaturversuch nix gefunden, Fehlerbild ist aber gleich geblieben, Null Verbesserung
          3 Reparaturversuch MB getauscht
          Seit dem funktionieren die mobilen Daten besser, es gibt kein Unterbruch nach 10 Sekunden
          Ob nach all den Reparaturen die Kiste noch den vollen IP Schutz hat ? Ich glaube nicht und wills auch nicht wirklich ausprobieren müssen
          Aussage des KD zur Reparturdauer , Zitat: Dass können wir Ihnen nicht sagen und Ersatzteile müssen wir erst bestellen. Rechnen sie mindestens mit 3 Wochen, eher mehr.

          Auch auf die Gefahr hin dass ich mich wiederhole , Von dem her bin ich erst mal von Huawei geheilt

          Wer mit seinem Huawei zufrieden ist, mein Glückwunsch
          Ich pers. habe aber eine andere Erwartung an ein Gerät dass anno 2018 ein Flagship war

  6. Huawei Muss die Geräte teuerer machen dann verdient Huawei auch wieder mehr.
    Huawei Ist China Ware und wer weis wer wen abhört.

  7. Nur pauschale Aussagen gespickt mit zahlreichen Rechtschreibfehlern. Sehr anstrengend… Was willst du uns eigentlich mitteilen?

  8. Ich hatte damals ein Huawei P8 und war von der Update Versorgung mehr als enttäuscht. Dies trifft jedoch auf fast alle Android Hersteller zu. Dazu kommt das die preislich sowas von in die Höhe geschnellt sind. Da kann man gleich auf Apple setzten, was ich letztlich auch tat.

  9. Werde mir auch keins mehr kaufen, wir haben März und noch immer gibt es kein ubdate. Dann eben eine andere firma

  10. Andreas Schwartmann says:

    Ich hatte bisher ein Mate 10 Pro. Ein wunderbares Gerät, aber nun auch bereits zwei Jahre alt. Im Zuge meiner Vertragsverlängerung habe ich mich daher nun für ein Samsung 20+ entschieden. Das Mate 10 Pro liegt nun als Ersatzgerät in meiner Schublade. Mehr als 150 EUR bekomme ich dafür auf dem freien Markt wohl nicht mehr und dafür ist es mir zu schade. Aber als Kunden hat mich Huawei verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.