Huawei EMUI 11: Erste Geräte werden Ende 2020 aktualisiert

Nach der Version 10 kommt meistens die Version 11 – so auch bei Huaweis Android-Überzug EMUI. Bereits im Herbst-Quartal des Jahres wird Huawei mit der Verteilung der neuen Version auf diversen Geräten beginnen, so Dr. Wang Chenglu, der Präsident von „Huawei Consumer Business Software“. Er richtet sich in seinem aktuellen Video im Rahmen des achtjährigen Geburtstages von EMUI an die Nutzer und verrät, dass die neue Version auf ersten Geräten eintreffen wird.

Bei Android-Smartphones wird EMUI 11 auf der Open-Source-Variante von Android 11 basieren. Vermutlich wird Huawei in den nächsten ein bis zwei Monaten mehr zu EMUI 11 erzählen, denn die Huawei Developer Conference 2020, die ja eigentlich für den März angedacht war, muss ja anders realisiert werden, sie ist aufgrund der Coronakrise verschoben worden. Interessant wird auch sein, wie weit Huawei mittlerweile mit dem eigenen Betriebssystem Harmony OS vorangekommen ist, denn das chinesische Unternehmen plant ja, sich autarker von anderen aufzustellen, zudem will man ja eine möglichst einheitliche Experience bieten. Mal schauen, was Huawei so bei EMUI 11 auf der Pfanne hat, vielleicht sieht man das ja schon bei der kommenden Mate-40-Serie.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. „ Mal schauen, was Huawei so bei EMUI 11 auf der Pfanne hat, vielleicht sieht man das ja schon beider kommenden Mate-40-Serie.“

    Den letzten Teil verstehe ich nicht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.