HTC U11: Alexa startet heute in den USA, Deutschland folgt

Das HTC U11 (hier unser Test) sorgte bei seiner Vorstellung für eine kleine Überraschung. Statt auf einen eigenen Assistenten zu setzen oder nur auf Google Assistant, wurde direkt Unterstützung für drei Assistenten angekündigt. HTCs eigener, Google Assistant und Amazon Alexa. Wie das heute bei so Ankündigungen ist, erhält man nicht alle Funktionen sofort mit Release (was echt ein Unding ist). In den USA wird es Alexa ab heute auf dem HTC U11 geben – Deutschland muss allerdings noch warten.

Der Grund, warum es hierzulande noch etwas dauern wird, ist wie so oft die Sprache. Deshalb erfolgt der Start in den USA, danach kommt Alexa auf dem HTC U11 nach Großbritannien. Danach dann nach Deutschland. Anpassungen an Dialekte benötigen Zeit, das Verstehen von Sprache gehört zu den schwierigsten Aufgaben der aktuellen Assistenten.

Alexa erfordert ein Update der Edge Sense-App, das bereits seit dem 14. Juli zur Verfügung steht. Ob man in Deutschland durch einen Wechsel der Systemsprache Alexa „mit Gewalt“ auf ein deutsches HTC U11 bekommt, ist uns nicht bekannt. Könnte aber durchaus funktionieren, falls man nicht mehr warten möchte.

Ab heute wird HTC Alexa für das U11 in den USA aktivieren, dann kann man auch ausprobieren, ob es mit einer Sprachumstellung klappt. Spannende Geschichte, man sieht leider nicht viele Firmen, die dem Nutzer eine so große Wahl bei der Nutzung eines Assistenten lassen. Man muss nur zu Samsung schielen, die mit Updates immer wieder versuchen, den Button des – nicht sehr funktionierenden – Bixby-Assistenten nicht umbiegen zu lassen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ist das eine neue Alexa mit neuen mobil Funktionen?

  2. npa-maniac says:

    Mal eine ganz andere Frage: Das HTC u11 sapphire blue ist ja nirgendwo so richtig zu bekommen, bzw wenn, dann noch zum UVP Preis. Weiß einer von euch, wie lange diese Lieferschwierigkeiten anhalten bzw wann mit einer neuen Marge zu rechnen ist?

  3. Sollte nicht auch mal Alexa auf dem Huawei Mate 9 erscheinen?
    Ich denke mal, eh es dann mal soweit ist, hab ich eh n neues mobile am start, zumindest als main-device ….
    Nutze derzeit auf meinem Mate 9 die Alexa über Reverb, den google assistant und Cortana.

  4. Interessant wäre sicherlich, wenn Akexa als apk auf allen Android-Devices laufen würde. Denke / hoffe, dass das nicht mehr lange dauert. Spannend für mich wäre dann auch die Verzahnung mit den Echos zu Hause.

  5. Bin bei Mathias! Weiß jemand, ob es geplant ist, die Funktionalität für alle auszurollen?

  6. @Matthias Lange (Maugsch): ja, nutze Reverb auch. Für mich besteht aber dennoch ein großer Unterschied, ob ich das Handy erst entsperren, auf das Widget (bzw. zunächst die App öffnen) klicken und dann erst Alexa nutzen kann oder einen Assistenten habe, der sich vollständig in das System einfügt.
    Senden bzw. vorlesen von Nachrichten, Navigation, etc. sind weitere Punkte, die spannend wären.

  7. @Mathias 18. Juli 2017 um 07:09 Uhr

    Klar …. da hast Du natürlich vollkommen Recht.

  8. Alexander says:

    Habe seid gestern durch ein update Alexa auf dem U11… Leider nur auf englisch was mir persönlich nicht viel bringt. Sprachumstellzng auf Deutsch nicht oder auch noch nicht möglich..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.