HTC wird zum MWC vorgestellten Fitness-Tracker Grip nicht verkaufen

Schade HTC, oder doch nicht? Zum diesjährigen Mobile World Congress stellte das Unternehmen einen Fitness-Tracker namens Grip vor. Ein ziemlich schicker Tracker, der mit Android und iOS kompatibel ist und auch direkt einen GPS-Chip an Bord hat. Zudem sollte es auch Benachrichtigungen vom Smartphone signalisieren können. Grip sollte im Frühjahr erscheinen. Solltet Ihr seitdem nichts mehr von dem Gadget gehört haben, seid Ihr nicht alleine, auf den Markt kam es nämlich nicht- und wird diesen auch nie sehen.

HTC Grip and HTC One M9

Engadget berichtet, dass nach längeren Tests und viel Nutzerfeedback der Entschluss gefasst wurde, das Fitness-Gadget nicht in den Verkauf gehen zu lassen. Ein langes Gesicht kann man sich in diesem Moment aber sparen, denn es soll eine verbesserte Version kommen, im Herbst, eine Version,die sich besser in das neue Lineup der Fitness-Gadgets von HTC integriert. Über dieses Lineup ist bisher noch nichts bekannt, folglich weiß man auch noch nicht, wo genau die Verbesserungen liegen sollen.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass ein Fitness-Tracker von HTC erst diese Tage seine Bluetooth-Zertifizierung erhalten hat. Man ging davon aus, dass es sich um Grip handelt, womöglich war dies aber bereits für den Nachfolger. Ein hartes Terrain, auf das sich HTC da begibt, Fitness-Tracker gibt es bereits heute in allen Formen, Farben und vor allem auch Preisklassen. Sich hier durchzusetzen könnte schwierig werden. Vielleicht bringt der Nachfolger des Grip aber auch die absoluten Killer-Features, die keinen an HTCs Fitness-Versuch vorbeigehen lassen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

10 Kommentare

  1. Läuft bei HTC…

  2. Herr Rolltgern says:

    Goodbye HTC, ihr hattet um 2009 euren Zenit mit dem HD2, welches hier immer noch als Bastelbude rumliegt und wunderbar läuft. mittlerweile mit dem 3. Akku und der 2. Rückseite und Android 5.0. Ihr hattet die Chance mit dem ONE und habe es in zwei Jahren versaut. Ein mittelmäßiges Nexus Tablet, dreimal das „gleiche“ Flaggschiff, dessen letzte Version schlechter ist als der Vorgänger in nahezu allen Belangen. Motorola lebt dank des grandiosen Moto G und des E und einer vorbildlichen Updatepolitik und HTC, ihr wolltet 1000 mal euer Portfolio entschlacken und trotzdem kamen zig nichtssagende Smartphones raus, die keiner kennt und will. Bald seid ihr nur noch ein Name wie Nokia, Commodore und all der Rest.

    Willkomen in der Nokia-Blackberry Hölle. Der einstige US-Marktführer ist so ziemlich am Ende und 2015 wird nichts mehr für euch.

  3. Kann hier jemand ein Fitnessarmband empfehlen, welches ein einfaches Display, Android Benachrichtigungen (Mail, Messenger etc), Uhrzeitfunktionen und integriertes GPS zu einem erschwinglichem Preis (kein Smartwatchpreis) bietet?

  4. Das sollte die Zukunft sein. Die Unternehmen sollten vorher die potenziellen Kunden fragen, ob sie den Käse überhaupt haben wollen. Der Markt wäre direkt sehr überschaubar. xD

  5. Kann das FitBit Charge HR empfehlen.
    Hat allerdings nur Telefon Benachrichtigung und nen GPS Modul ist auch nicht engebaut. Kostet 150€
    Für 100€ mehr bekommst du das Surge, das hat dann zwar GPS, Benachrichtigungen fehlen da aber auch.

  6. AnDieLatte says:

    @Jan

    Ich kann dir nur das Vivosmart von Garmin ans Herz legen. Hat leider kein GPS aber sms, mail, Telefon, Whatsapp und etc. funzt 1a und hat eine gute Woche Akkulaufzeit. Wasserdicht ist es auch noch also kannste selbst beim schwimmen anlassen. Kostenpunkt ca. 140 euro. GPS wird in der Preisklasse schwer.

  7. @Jan
    Die Smartwatch 3 von Sony hat GPS integriert, und kostet nur noch die Hälfte der OVP. Nur, wenn man das GPS auch benutzt, geht die Laufzeit runter von drei, auf weniger als einen Tag. Eine Kröte muss man immer schlucken, und ich will eine lange Laufzeit. -> Pebble + Tracker

  8. Die Gewinnspanne bei den Sport-Trackern ist einfach noch viel zu hoch. Das beweist das MiBand doch ziemlich deutlich, welches zwischen 10-20% des Preises vergleichbarer Konkurrenz liegt. Ich würde niemals dreistellige Summen für son Teil ausgeben und kann auch nicht ganz nachvollziehen, warum das manche tun. Interessant wird dann wieder die Smartwatch 3 von Sony, die zwar in genau dem Preissegment liegt, aber wiederum eine vollwertige Smartwatch ist, sogar mit GPS, was Sportfreunde freuen sollte.

  9. Es wäre cool für HTC ihr Flagship inkl. Fitness Gadget zu verkaufen als festes Bundle. Überhaupt: Eine Watch im Bundle mit Smartphone was KEIN Deal ist und was perfekt optisch zusammenpasst wäre schon cool

  10. Danke, eure Antworten bestätigen meine bisherigen Recherchen, da werde ich wohl doch noch warten müssen, bis die Teile etwas günstiger werden oder mit eingeschränkten Funktionen (z.B. kein GPS) leben müssen.