HTC bestätigt erste Smartphones für das Upgrade auf Android 8.0 Oreo

Google hat Android 8.0 Oreo veröffentlicht, wer kein Smartphone von Google direkt hat (Nexus, Pixel oder Play Edition), für den beginnt das bange Warten, ob das eigene Smartphone überhaupt noch ein Update bekommt. HTC-Nutzer können hier teilweise aufatmen, das Unternehmen hat nun erste Modelle bekanntgegeben, die das Update auf den Fall erhalten werden. Dazu gehören das HTC U11, das HTC U Ultra und das HTC 10. Das Update soll zudem weltweit verfügbar gemacht werden.

Das sind zwar nicht allzu viele Modelle, allerdings sagt HTC auch, dass weitere Details und auch zusätzliche Geräte in Kürze bekanntgegeben werden. HTC fährt seit einiger Zeit eine für den Nutzer interessante Update-Politik, versorgt durchaus auch einmal ältere Modelle mit aktueller Software. Das kann zwar einmal ein bisschen dauern, die High-End-Geräte haben hier logischerweise Vorrang, aber insgesamt ist das sehr positiv, was HTC abliefert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

3 Kommentare

  1. Na das bezweifel ich aber erstmal. Bei frühreren HTC’s gab es auch die Ankündigung. Aber das Update gab es dann nur in den USA.

  2. „Highend-Geräte haben Vorrang“ – der war gut.
    HTC 10: Sicherheitspatchlevel Januar 2017

  3. @Dave Dz , mein HTC 10 hat Sicherheitspatchlevel Juli 2017, solltest wohl mal updaten was 🙂

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.