HP OfficeJet-Drucker drucken nach Firmware-Update auch wieder mit Fremdtinte

artikel_hp_dj_3720Nutzer von HP OfficeJet-Druckern schauten seit dem 13. September in die Röhre, wenn sie mit nicht Original-HP-Druckerpatronen versuchten zu drucken. Das war durch ein Firmware-Update, das auch noch automatisch eingespielt wurde, nämlich nicht mehr möglich. Alle Patronen ohne den HP-Sicherheitschip verweigerten ihren Dienst. Das sorgte für Unmut unter den Nutzern, denn vorher war das Drucken mit Fremdtinte ja problemlos möglich. HP hat nun ein Update bereitgestellt, dass OfficeJet-Drucker auch wieder mit Fremdtinte kompatibel macht. Auch die Tintenfüllstandanzeige funktioniert wieder, also alles so wie es vorher auch immer war.

hp_tinte

Um die aktualisierten Treiber zu bekommen, müssen Nutzer nur die Modellnummer auf der Support-Seite von HP eingeben und erhalten dann den entsprechenden Download, wie in obigem Screenshot zu sehen. Für Nutzer sind solche unvorhergesehenen Änderungen immer ärgerlich, vor allem, wenn es dann einen Monat dauert, bis wieder alles so funktioniert wie es soll. Ob HP tatsächlich gedacht hat, man könne so Nutzer zum Kauf von Originalpatronen animieren? So richtig nachvollziehbar ist das nicht, HP hatte ja damit rechnen müssen, dass dies zu einem lauten Echo bei betroffenen Nutzern führt.

(via Heise)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Was heißt denn „automatisch eingespielt“ das waren also nur Drucker mit LAN Anschluss?
    Oder über Windows Update?
    Oder über diese schlimme HP Software?

  2. Habe ich gar nicht mitbekommen. Mein Officejet steht nämlich seit vielen Monaten ungenutzt rum (zumindest die Druckfunktion). Wieso man trotz voller schwarzer Patrone nicht einfach schwarzen Text auf ein weißes Blatt drucken kann, wenn Magenta oder sowas leer ist, kann ich wirklich nicht verstehen. Beziehungsweise eigentlich schon, nur nach ein paar Mal Nachkaufen habe ich keine Lust mehr auf das Spielchen…

  3. Eike Justus says:

    @ sd: So ging es mir auch (mit Canon). Habe mich leichten Herzens getrennt, weil mir die Tinterei auf den Geist gegangen ist. Zum Glück habe ich in der Straße einen Copy Shop, da lasse ich mir die PDFs vom Stick ausdrucken für lächerliche 10 Cents pro Seite.

  4. Frechheit. Und so einen Dreck dann noch automatisch einspielen. Geht mMn. überhaupt nicht. Wieso wird das neue Firmware Update nicht auch automatisch eingespielt? Denn das muss der Kunde ja scheinbar selber anstoßen….

  5. @Peter: weil HP ein gewinnorientiertes Unternehmen ist? Glaubst du wirklich HP handelt im Interesse seiner Kunden, bzw. deren Geldbeutel?

  6. Typische Mischkalkulation: Billigste Drucker subventioniert mit einem Teil der hohen Gewinnspanne der Verbrauchsmaterialien unters Volk bringen. Das was übrig bleibt, als Gewinn einstecken und sich gleichzeitig als umweltbewusstes Unternehmen brüsten. HP Live.

  7. Das war wirklich schon ein hartes Stück und eine ziemliche Frechheit die sich HP da geleistet hat. Nun kommt es auf die Kunden an ob sie daraus die richtigen Konsequenzen ziehen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.