HP Elite Dragonfly: Neues Windows-Convertible für lange Laufzeiten

HP hat mit dem neuen Elite Dragonfly ein Windows-Convertible vorgestellt, das Anwender mit gehobenen Ansprüchen erreichen soll. So startet es preislich in den USA bei 1.549 US-Dollar. Im Handel soll es dort ab dem 25. Oktober 2019 aufschlagen. Dabei wirbt man sowohl mit dem geringen Gewicht, als auch der Möglichkeit das Gerät dank des Touchscreens sehr flexibel zu verwenden. Bis zu 24 Stunden Akkulaufzeit verspricht man zudem für das Premium-Notebook mit Metallgehäuse.

Außerdem habt ihr beim Display mit 13,3 Zoll Diagonale mehrere Ausstattungsoptionen zur Auswahl – darunter auch eine Version mit bis zu 1.000 nits Helligkeit oder aber einem 4K-Bildschirm als Alternative. Auch viele Sicherheitstechniken für Geschäftskunden integriert HP und beschreibt sie emsig auf der offiziellen Produktseite. Da ihr den Bildschirm einmal komplett umklappen könnt, ist das Gerät nicht nur als Notebook, sondern auch als Tablet einsetzbar – und z. B. im Zelt-Modus aufstellbar.

Optional ist auch ein 4G-Modem für mobiles Internet an Bord. Zudem sind Lautsprecher mit Audio von Bang & Olufsen integriert. Geschäftskunden dürfte auch erfreuen, dass das optionale HP Sure View in der dritten Generation dafür sorgen soll, dass der Screen eben nur für den Anwender gut sichtbar ist, der direkt davor sitzt. So kann man dann aus anderen Blickwinkeln kaum etwas erspähen.

Auf Sicherheit setzt man auch bei der Kamera mit einem Shutter, der sie also komplett blockieren kann. Moderne Schnittstellen wie Wi-Fi 6 oder Bluetooth 5.0 sind freilich ebenfalls beim HP Elite Dragonfly vorhanden. Wer möchte, arbeitet zudem an dem Notebook mit dem HP Rechargeable Active Pen G3. Klingt also alles in allem nach einem schicken Arbeitsgerät für unterwegs mit recht vielfältigen Optionen. Unten findet ihr noch die weiteren, technischen Daten. In Deutschland erscheint das Elite Dragonfly wohl im November und wird bei uns leider etwas teurer sein als in den USA: um die 2.000 Euro sind im Gespräch.

Technische Daten HP Elite Dragonfly

  • Display: 13,3 Zoll; IPS eDP + PSR BrightView WLED-Touchscreen mit Corning GorillaGlass 5 – 1080p, 400 nits, 72%
    NTSC – 1080p, 1000 nits, 72% NTSC – 4K, 550 nits, 95% sRGB
  • Betriebssystem:Windows 10 Pro 64 oder Windows 10 Home 64; FreeDOS
  • CPU: 8th Generation Intel Core i7-8565U; 8th Generation Intel Corei7 (i7-8665U); 8th Generation Intel Core i5-8265U; 8th Generation Intel Core i5-8365U; 8th Generation Intel Core i3-8145U
  • GPU: Integrierte Intel UHD Graphics
  • RAM: bis zu 16 GByte LPDDR3-RAM
  • Speicherplatz: bis zu 512 GByte Intel PCIe NVMe QLC M.2 SSD mit 32 GByte Intel Optane H10
  • Audio:  Bang & Olufsen, 4 Premium Stereo Speakers, Multi-Array-Mikrofon
  • Schnittstellen: 4G LTE (optional), Wi-Fi 6, Bluetooth 5.0, zweimal Thunderbolt (USB Type-C Connector, Power Delivery 3.0), einmal USB 3.1 Gen 1 (Charging); einmal Kopfhörer / Mikrofon, einmal HDMI 1.4, Nano-SIM
  • Akku: HP Long Life 4-cell, 56,2 Wh Li-ion polymer; HP Long Life 2-cell, 38 Wh Li-ion
  • Maße: 30,43 x 19,75 x 1,61 cm
  • Gewicht: beginnt bei 0,99 kg
  • Preis: 1.549 US-Dollar

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Hatte es letzte Woche beim Besuch unseren HP Accountmanagers bereits in der Hand. Das Teil macht einen schicken Eindruck, ist durch das Magnesium Gehäuse super leicht, gibt es aber leider nicht mit mattem Display oder mehr als 16GB RAM. Ansonsten ein echt geiles Gerät. Werden uns aber vermutlich eher für das HP EliteBook x360 1040 G6 entscheiden, etwas schwerer, aber trotzdem schick und funktionell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.