HP bringt ersten All in One-PC mit Android

HP Slate21, so der Name des All in One-PCs der Firma Hewlett Packard. Für Hewlett ist es das erste All in One-Gerät, welches mit Android ausgerüstet ist. Ausgestattet ist der HP Slate21 mit einem NVIDIA Tegra Quad-Core T40S, 1 GB RAM und 8 GB Flashspeicher. Weiterhin das eben erwähnte Android 4.2.2 mit Multi-UserSupport, 3x USB, SD-Kartenleser, Ethernet, WLAN, Webcam, Tastatur und Maus, Lautsprecher und ein Kopfhöreranschluss sind ebenfalls an Bord.

HP SLate21

Das All in One-Gerät ist 21,5 Zoll groß (FullHD-Auflösung) und eignet sich daher eher zur Nutzung auf dem Schreibtisch. Der HP Slate21 All-in-One wird in Deutschland voraussichtlich im September zu einem Einführungspreis von 399 Euro UVP inklusive Mehrwertsteuer erhältlich sein. Bauchgefühl? Wird kein Renner.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Hat es keinen Touchsceen?

  2. Win8 für Desktop wird schon fertig gemacht wegen Fullscreen Apps, und da soll so etwas besser sein oder mehr Anklang finde. Das ist doch ein Witz, in ein paar Wochen werfen sie es einem nach damit es endlich weg kommt.

  3. auf jeden fall nicht für den preis … würde für mich zumindest erst unter 200€ interessant werden und selbst dann nur um ihn meine eltern als zweit pc in meinem alten zimmer ^^

  4. Alleine die „nur“ 1GB RAM sorgen für ein paar Falten auf meiner Stirn, dazu noch 21″ Gerät, das heisst, das Gerät braucht min. 2GB RAM um vernünftig benutz werden zu können. Meiner Meinung nach.

    Riecht nach Ladenhüter, der für 250€ übern Tisch gehen wird nach ner Weile.

  5. fände ich gar nicht so schlecht, vorallem für meine eltern, die einfach nur standarddinge bearbeiten (mails etc …)

  6. Tobigotchi says:

    Das schlägt fehl, sofern HP keine vernünftigen Bildlaufleisten in das UI gebastelt hat, mit denen man scrollen könnte. Android ist halt nicht für die Verwendung mit Mäusen ausgelegt…

    Wer Benutzermeinungen auf Amazon zu entsprechenden Netbooks mit Android liest, merkt schnell, dass Android ausschließlich für TouchScreens ausgelegt ist.

  7. ich kaufe den keinen renner!

  8. Sebastian Schumacher says:

    ich versteh halt echt nicht, warum man auf desktop geräte ein mobile/handy OS aufspielt. Die anforderungen sind doch ganz andere. Beim Touchscreen angefangen bis hin zu den Apps und deren UI.
    Klar gehts aber find das immer bissl sinnfei.

  9. Ist doch totaler Quatsch. Da kann ich mir auch für 150€ einen Bildschirm mit hdmi kaufen und einen der unzähligen Androidsticks anstecken. Ich glaube mit Quadcore und 2GB Ram liegen die gerade so bei 80€.
    FunkTastatur mit Touchfeld oder Maus und fertig. Halber Preis und mehr Leistung und flexibler ist es auch noch. Man kann den Stick auch mal mit in den Urlaub nehmen und dort an den PC anschließen und hat alles dabei. Zumal man auf den Dingern auch noch Ubuntu zum laufen bekommt

  10. @ Sebastian Schumacher

    Für mich sieht es so aus als ob sie jetzt mit Android das umsetzen wollen was ursprünglich mit webOS geplant war.
    Nur das bei webOS die UI flexibel war (ist) und somit relativ unabhängig von der Auflösung, im Gegensatz zu Android.

    Das wird nix.

  11. Gibt es auch schon. Suche bei ebay z.b. nach VSD220. Rund 250 Euro.

  12. Coole sache. Deckt alle meine use cases

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.