Hootsuite: kann nun auch mit Google+ umgehen

Hootsuite ist bekannt? Nutzen viele, die „irgendwas“ mit Twitter, Facebook und Co machen. Die im Browser laufende Anwendung kann sich zu allen gängigen Konten verbinden, Facebook, Twitter & Co eben. Hootsuite nutzen viele zur gemeinsamen Arbeit, denn Tweets oder Supportanfragen kann man an Mitarbeiter delegieren, dies wäre zum Beispiel ein Feature der kostenpflichtigen Variante. Für Benutzer der kostenlosen Ausgabe ist vielleicht nützlich: Tweets und Status bei Facebook zur gleichen Zeit veröffentlichen (oder per Zeitplanung).

In der Vergangenheit war es außerdem möglich, das persönliche Profil und entsprechende Facebook-Seiten zu befüllen, ganz aktuell gibt es eine Neuerung, denn auch Google+ befindet sich nun unter den unterstützten Diensten (eure Seiten, nicht das Profil!). Heißt für euch: einmal einen Status schreiben und diesen automatisiert überall hinschicken. Soll ja jeder mitbekommen 😉 Fokus liegt meiner Meinung nach schon auf Anwendern, die ein wenig mehr machen, als privat mal einen Tweet absetzen oder hier und da mal was bei Facebook machen. Ist wie eingangs erwähnt sehr nützlich für die Pflege von Kontakten und Aufgaben im vielleicht beruflichen Bereich. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Cool! 🙂

  2. Wenn ich nichts falsch gemacht und geshen habe, ist die G+ Integration allerdings nur für G+ Pages, nicht für private Profile. So ist die Integration bisher wohl nur für Unternehmen oder Leute interessant, die eine G+ Page führen.

    Von daher ist das „Heißt für euch: einmal einen Status schreiben und diesen automatisiert überall hinschicken.“ doch nicht so einfach. 😉 Außer natürlich jeder hier betreibt eine G+ Page und keine private Seite. 😉

  3. Irgendwie kann ich nur meine Google+ „Fanpage“ importieren… mein privater G+ Account steht nicht zur Auswahl…?! :-O

  4. Einfach mal den Artikel lesen. Steht doch drin, dass es nur für Google+ Pages geht. Alles andere möchte Google auch nicht.

  5. BRACE YOURSELVES

    CROSSPOSTINGS ARE COMING

  6. @Jason – das stand eben noch nicht drin, hat der Caschy wohl schnell eingebaut. 😉

  7. Das beste Tool für sowas ist meines erachtens ifttt (ifttt.com), wenn die dann noch über die Google+ API Schreibzugriff ermöglichen (was im Moment ja noch von Google abhängig ist) dann hat man echt alles direkt an einem Ort.

    Der RSS Feed befeuert dann Twitter, Facebook (incl. Pages), LinkedIn, Google+ etc.

    Nutzt du das nicht schon @Caschy?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.