Honor 30 und Honor 30 Pro offiziell vorgestellt

Honor hat zwei neue Smartphones vorgestellt: die Honor 30 und 30 Pro. Für den deutschen Markt wurden sie bisher noch nicht präsentiert, das wird aber sicherlich später im Rahmen eines separaten Events noch folgen. Die technischen Daten der beiden mobilen Endgeräte lesen sich durchaus angenehm, die Preise sind aber selbst in China nicht von schlechten Eltern.

Damit bleibt also ein Trend des Jahres 2020 bestehen: Selbst sonst für ihre aggressiven Preise bekannten Anbieter wie OnePlus, Xiaomi oder eben Honor langen dieses Jahr deutlich mehr hin. Verantwortlich ist die Umstellung auf 5G. Doch der Reihe nach, bleiben wir mal beim Honor 30 Pro. Dieses Smartphone bringt ein OLED-Display mit 6,57 Zoll Diagonale mit, das mit FHD+ auflöst und ein Punch-Hole für die Dual-Frontkamera (32 + 8 Megapixel) verwendet. Der Fingerabdruckscanner ist in den Bildschirm integriert.

An der Rückseite wartet eine Triple-Hauptkamera mit 40 (Sony IMX600, Weitwinkel, RYYB-Farbfilter) + 8 (OIS, fünffacher, optischer Zoom, Telephoto) + 16 (Ultra-Weitwinkel) Megapixeln. Als SoC hält der Kirin 990 5G her, dem je nach Modell 8 bzw. 12 GByte RAM und 128 / 256 GByte Speicherplatz zur Seite stehen. Der Akku des Smartphones wird mit 4.000 mAh angegeben. Er kann kabelgebunden mit 40 Watt geladen werden. Als Betriebssystem hält Android 10 mit dem Überzug Magic UI 3.1.0 her.

Im Handel wird das Honor 30 Pro in den Farben Lila, Schwarz, Silber und Grün zu haben sein. Verfügbar ist das Smartphone ab dem 21. April 2020. Die Preise liegen bei umgerechnet ca. 519 Euro für die Version mit 8 / 128 GByte bzw. 571 Euro für die Variante mit 12 / 256 GByte.

Das Honor 30 wiederum setzt auf einen OLED-Screen mit 6,53 Zoll und abermals FHD+. Auch hier verbaut man eine Punch-Hole-Kamera, jedoch ein Single-Modell mit 32 Megapixeln. Der Fingerabdruckscanner sitzt wieder unterm Bildschirm. An der Rückseite ruht eine Triple-Kamera mit 40 (Weitwinkel, RYYB-Farbfilter) + 8 (OIS, fünffacher, optischer Zoom, Telephoto) + 8 (Ultra-Weitwinkel) Megapixeln.

Hier hält der neue SoC Kirin 985 5G als SoC her. Er entsteht im 7-nm-Verfahren und setzt auf einen ARM Cortex-A76 mit 2.,58 GHz plus drei ARM Cortex-A76 mit 2,40 GHz sowie vier Cortex-A55 mit 1,84 GHz. Als GPU ist die Mali-G77 integriert. Auch das Honor 30 weist einen Akku mit 4.000 mAh auf, der sich mit 40 Watt aufladen lässt. Auch hier dient Android 10 mit der Oberfläche Magic UI 3.1.0 als OS.

Das Honor 30 kommt in China in den Farben Lila, Schwarz und Grün auf den Markt. Mit 6 / 128 GByte kostet es ca. 389 Euro. Für die Version mit 8 / 128 GByte fallen etwa 415 Euro an. Schließlich kostet die Variante mit 8 / 256 GByte umgerechnet 454 Euro. In Deutschland dürfte es später zu etwas höheren Preisen kommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. hmmm, mal doof gefragt jetzt bitte: mit oder ohne google play store?

  2. André Westphal says:

    Das sind ja erstmal die chinesischen Versionen – die sind immer ohne, weil sie in China nicht mit den Google-Diensten angeboten werden dürfen.

    Bis die europäischen Versionen kommen, dauert es sicher noch etwas – sollte sich die Situation nicht ändern, wären sie ohne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.