HomePod mini: Sensoren messen Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit

Spannend: Apple hat den großen, neuen HomePod der zweiten Generation vorgestellt. 349 Euro kostet er – und er hat auch neue Tricks beigebracht bekommen. So verfügt er unter anderem über Sensoren für das Erkennen der Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit. Das konnte bisher kein HomePod, wobei entsprechende Fähigkeiten schon einmal grundsätzlich beim Mini vermutet wurden.

Jedenfalls studiere ich gerade die technischen Daten des neuen HomePods auf der Webseite von Apple, da fällt mir auf, dass der HomePod mini nun 109 Euro kostet und nicht wie vorher 99 Euro. Viel spannender aber im direkten Vergleich der HomePods: Beim HomePod mini findet man nun auch die Fähigkeit vor, Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu messen.

Ebenfalls dabei ist die Geräuscherkennung. Die kommt aber erst nach einem Update. Die Geräuscherkennung wird später in diesem Frühjahr per Softwareupdate verfügbar sein. Die Geräuscherkennung kann Rauch- und Kohlenmonoxid-Alarmgeräusche erkennen und Nutzer Benachrichtigungen senden, wenn die Geräusche erkannt werden. Die Geräusch­erkennung erfordert die aktualisierte Home-Architektur, die als separates Update in der Home-App verfügbar sein wird. Sie erfordert, dass auf allen mit dem Smart Home verbundenen Apple Geräten die neueste Software verwendet wird. Sprich: Wenn demnächst iOS 16.3 und die neue Home-Architektur veröffentlicht werden, dann dürfte der HomePod mini neue Tricks drauf haben. Cool.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Instagram. PayPal-Kaffeespende.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Klingt dann wohl nach neuem Homepod mini….

    • Laut ifixit hatte der HomePod Mini schon immer gewisse Sensoren. Wäre ja schön, wenn die aktiviert werden.

      • In der Apple Store App steht auch „neu“ aber der ist im Gegensatz zum HomePod sofort lieferbar und heute noch in den Stores abholbereit. Ich glaube neu ist da tatsächlich nur der Preis.

    • Es ist kein neuer mini, der alte bekommt per Software neue Funktionen (die eben auch im neuen großen HomePod zu finden sein werden).

  2. MYTHOSmovado says:

    Wenn der (neue) HomePod mini jetzt 109 € (statt vorher 99 €) kostet, und der NEUE, große HomePod 349 €, dann ist der Große ja eigentlich billiger geworden!?!

  3. Ich traue Apple auch zu, so zu tun, als ob ein neuer teurerer HomePod mini nun mehr Funktionen hat und diese auch nur auf den „neuen Modellen“ aktiviert wird. Die Artikelnummer könte Aufschluss darüber geben. Der alte hatte die A2374.

    Apple hatte ja schon öfter Funktionen, die die Hardware konnte, nicht für ältere Hardware aktiviert. Und nicht immer war die Begründung, die Performance genüge nicht, das echte Argument. Sie sind halt auch erfolgreiche Kapitalisten und verstehen es, maximal Profit zu machen. Die alten iPhones und iPods hatten beispielsweise Empfangschips für UKW-Radio eingebaut. Das wurde nie freigeschaltet, weil Apple wohl lieber Musik verkaufte, statt kostenloses Radio zu ermöglichen.

    Ich hoffe aber, ich irre mich und Apple aktiviert auf allen HomePod minis die Temperatur- und Luftfeichte-Sensoren.

  4. Das Update sorgt für die Sensorfähigkeit beim alten. Quelle: ich 🙂

  5. NanoPolymer says:

    Frag mich ja auch wieso die erst jetzt freigeschaltet werden xD aber ok besser spät als nie.

  6. Funktioniert nach kurzer Kalibrierungs-Phase wunderbar. 🙂

  7. Klappt einwandfrei. Mit der Beta RC zeigt der Mini Temperatur und Luftfeuchtigkeit an. Tolles Update für den Mini in meinen Augen!

  8. Wenn nur Siri mal verbessert werden würde. Die ist so doof wie zur Einführung.

    • Hier muss ich dir klar widersprechen. Siri hat diverse Updates in der Zeit seit der Einführung erfahren und die Funktionen wurden an diversen Stellen angepasst. Sie ist sehr viel schlechter, als zur Einführung.

  9. Weiß man schon, wie ich die Werte über Home Assistant auslesen kann? Gerade hatte ich eigentlich geplant in dem Raum, in dem der Homepod Mini steht, einen separaten Sensor anzubringen, aber das kann ich mir ja jetzt sparen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.