Homee: Smart-Home-Zauberwürfel soll Apple HomeKit beherrschen

Ihr kennt Homee? Die Smart-Home-Lösung hatte ich mal vorgestellt. Fand ich ganz klasse, da man modular eine erweiterbare Basis für mehrere Protokolle hat. Einen kleinen Test zu Homee findet ihr an dieser Stelle. Zu den Würfeln gehören Z-Wave, ZiggBee und Enocean – und mit Glück wird man bald eine neue Möglichkeit finden, die smarten Geräte untereinander zu vernetzen, sofern man auf Homee setzt. Die Macher arbeiten derzeit bereits an den Neuerungen und versprechen hier, dass man für ein stabileres Z-Wave sorgen will, da dieses Protokoll das beliebteste, aber auch das mit den meisten Stabilitätsproblemen ist. Sicherlich auch eine interessante Aussage im Beitrag an die Community:

Seit Apple letztes Jahr angekündigt hat, bald auch eine softwareseitige HomeKit Zertifizierung einzuführen, stehen wir hierzu mit ihnen im Kontakt. Ebenso sind sie inzwischen offener gegenüber HomeKit Anbindungen, die als Hub in viele unterschiedliche Funkstandards vermitteln. Intern funktioniert unsere Anbindung schon, jetzt muss Apple nur noch offiziell die Möglichkeit der Zertifizierung starten. Wir sind gespannt und stellen uns direkt in die Schlange!

Dürfte wohl bedeuten, dass man – sofern Apple grünes Licht gibt – seine Smart-Home-Geräte, die via Homee gekoppelt sind, bald auch über HomeKit steuern kann. Einen Zeitplan dafür gibt es noch nicht.

Man teilt nur mit, dass das nächste größere Update am 20. Februar erscheinen soll:

Auch dieses Jahr planen wir wieder mit einigen großen homee Updates!
Wir beginnen das Jahr etwas außer dem Rhythmus, mit homee 2.17 am 20.2. Hier brauchen wir aufgrund der Weihnachtszeit einfach etwas länger. homee 2.17 wird einige Unter-der-Haube Verbesserungen und eine kleine Überraschung beinhalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Schick! wenn HomeKit wirklich unterstütz wird, dann hole ich mir Homee. Ich denke nicht, dass es für Lightify noch ein Update mit Homekit Unterstützung vom Hersteller (Ledvance) geben wird.

  2. Bin schon seit nun zwei Jahren beim homee. Das System ist zwar nicht perfekt, aber das Team kommuniziert offen mit der Community und es hat das beste Forum, das ich kenne.
    Freue mich schon auf ie Umsetzung der 2018 Roadmap.

    P.S. homee schreibt man immer klein
    https://community.hom.ee/t/wie-wird-homee-geschrieben/4780

  3. Ich besitze auch seit Dezember einen Homee, wie schon gesagt, das System ist nicht ganz Perfekt, aber wird aktiv weiterentwickelt und funktioniert echt gut. Das beste daran ist, das verschiedenste Systeme unter eine Haube zusammengebracht werden können, ich habe sogar die sehr günstigen Xiaomi Smart-Home Sachen in Homee rudimentär integrieren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.