Hoch hinaus: Google Street View auf dem höchsten Berg Europas

artikel_streetviewNachdem es bei Google Street View im Miniatur Wunderland Hamburg eher klein zuging, gibt es nun wieder Größeres zu bestaunen. Beziehungsweise geht es hoch hinaus. Letztes Jahr wurde der El Capitan im Yosemite Nationalpark mit Street View-Kameras bestiegen, diesmal geht es auf den Mont Blanc, mit 4.810 Metern der höchste Berg der Alpen und sogar der EU. Es entstanden wieder einmal atemberaubende Aufnahmen aus verschiedenen Perspektiven, man kann den Gipfel sogar Schritt für Schritt aus der Ego-Perspektive erklimmen. Das Street View-Team war für die Aufgabe mit einem Team aus erfahrenen Fotografen und Bergführern besetzt, die für die tollen Aufnahmen sorgten.

Auch kann man sich auf der Tour den Gletscher genauer ansehen, Google Street View fungiert hier gleich als so eine Art Museum, denn auch diesem Gletscher macht die globale Erwärmung zu schaffen. Freunde der Skifahrt werden ebenfalls auf ihre Kosten kommen, sofern sie sich denn auch an einer virtuellen Abfahrt erfreuen können. Eure Google Street View-Tour zum Mont Blanc könnt Ihr an dieser Stelle starten, sogar ganz ohne Winterkleidung. Weitere Hintergründe zur Entstehung der Tour könnt Ihr im Google Maps Blog nachlesen.

streetview_montblanc

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Top! Danke für den Link!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.