Herr der Ringe: Serie startet im September 2022 bei Amazon

13 Monate Wartezeit noch, dann sitzen vermutlich viele unserer Leser inklusive mir vor einem Gerät, auf dem Prime Video von Amazon läuft. Am 2. September 2022 startet die Serie zu Der Herr der Ringe beim Streamingdienst von Amazon.

Die Serie spielt im Zweiten Zeitalter von Mittelerde, also tausende von Jahren vor „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“. Es soll um ungewöhnliche Helden und den größten Schurken gehen, der je in den Werken von Tolkien aufgetreten ist. Reiche und Schauplätze wie das Nebelgebirge, die Elben-Hauptstadt Lindon und das Insel-Königreich Númenor werden eine Rolle spielen.

Schon vorab wurde bekannt, dass Amazon nicht nur eine Staffel bestellt hat – mindestens eine zweite folgt. Alleine die erste Staffel solle laut früherer Berichte 465 Millionen US-Dollar kosten – danach dürfte es günstiger werden, es gibt sehr hohe Anlaufkosten beim Aufbau einer neuen Fantasiewelt – wie Sets, Kostüme und Requisiten – die aber oft während der gesamten Serie verwendet werden könen.

Abseits dessen: Sehen die knüppelharten Kenner auch Telperion und Laurelin im Bild? Deren Erschaffung läutete ja das Erste Zeitalter ein.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ich sage ein totales Desaster voraus.

    • Auf welcher Basis kommst du zu der Aussage?

      Eigentlich sind die enormen Produktionskosten eher ein gutes Zeichen für eine hohe Qualität. Natürlich kann das Ganze in Richtung Hobbit oder eines DC Justice League gehen, aber auch diese Filme waren entfernt von einen „totalen Desaster“!

      Ich bin vorsichtig optimistisch: Gutes Drehbuch, gute Schauspieler, gute Special Effects…Boooom

  2. Jubeljubel freufreu!!!

  3. Schade – ausgerechnet am 2. September 2022 hab ich schon was vor

  4. Stellt sich die Star Wars-Frage für jungfräuliche Neugucker bzgl. der Reihenfolge: wie startet man? Sollte ich mit der Serie beginnen oder mit den Filmen. Von der Logik her und vom Handlungsstrang wäre es sicher interessant mit der Serie zu beginnen, oder? Wirre Zeitsprünge vor und zurück sind nicht so meins. 🙂

    • IMHO würde ich in der Reihenfolge des Kino-Releases anschauen. Es gibt im Herrn der RInge unter anderem eine nette Stelle mit glasklarem Hobbit-Bezug, der dann im Hobbit noch mal neu zum Tragen kommen wird. Hätte ich erst den Hobbit gesehen und danach erst den Herrn der Ricnge hätte ich diese Szene im Herrn der Ringe eher „seltsam gestatltet“ empfunden.

      HTH Markus

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.