Hermit: Wrapper-App für Android bekommt Night-Mode und zusätzliche Features

Den Hermit – Lite Apps Browser haben wir zu Beginn des letzten Jahres bereits einmal vorgestellt. Diese App zaubert aus Webseiten „Apps“ für euer Smartphone. Kann man auch mit Chrome selber realisieren, wirkt mit Hermit aber optisch anpassbarer und bietet eigene Optionen. Der Vorteil solcher Apps liegt vor allem darin, dass sie im Hintergrund nicht daueraktiv sind und keine direkten Benachrichtigungen durchlassen. Diese erscheinen erst beim Öffnen der entsprechenden App. In der kostenfreien Version kann man zwei sogenannte Lite-Apps erstellen, die Premium-Version kostet dann schon 5,49 € – ein sattes Sümmchen. Studenten können die App aber wohl für lau abgreifen. Mehr dazu weiter unten im Beitrag.

Nun hat man dem App-Browser einen eigenen Nachtmodus verpasst, der via CSS-Injection in so gut wie jede Website integriert wird und nicht auf Invertierung setzt. Regelmäßige Nutzer der App dürfte diese Neuerung durchaus freuen, ist so ein dunkles Interface  häufig doch angenehmer für die Augen.

Der Browser benötigt laut Entwickler absolut gar keine Berechtigungen auf dem Smartphone. Allerdings gesteht man sich auch ein, dass weitergehende Funktionen doch einen gewissen Zugriff brauchen: „Only advanced features require specific permissions, e.g. backup/restore needs Storage Permission, Facebook check-in requires Location permission, etc.“ – klingt aber auch plausibel.

An die Studenten unter Euch: Der Entwickler verspricht, dass Ihr die App kostenlos beziehen könnt, wenn Ihr ein Bild Eures Studenten-Ausweises an ihn übermittelt. Hier die entsprechende Passage: “

Ebenfalls schön an Hermit ist die Tatsache, dass ab sofort die sogenannte AMP-Redirection standardmäßig aktiviert ist. Damit leitet der Browser beim Öffnen einer Lite-App direkt auf die AMP-Page dieser um, insofern es denn eine gibt. Weitere kleine Neuerungen könnt Ihr dem entsprechenden Reddit-Post entnehmen.

Hermit • Lite Apps Browser
Hermit • Lite Apps Browser
Entwickler: Chimbori
Preis: Kostenlos+
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot
  • Hermit • Lite Apps Browser Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Kennt jemand ein Äquivalent unter Windows außer natürlich Chrome („Tools“, „Zu Desktop hinzufügen…“). Ich hätte gerne komplett unabhängige „Apps“ und in Chrome teilen sich die Webapps glaube ich die Cookies und History.

  2. Über 5 Euro für die Pro Version ist schon etwas happig

  3. Gerade mal ausprobiert und bin begeistert. Kleinere Fehler habe ich noch entdeckt (z.B. werden mir in diesem Block hier keine Kommentare angezeigt), aber ansonsten echt top!

  4. Die App ist echt gut, aber der Preis für die Pro ist (wie Rk auch sagt) doch ein wenig hoch. 2-3€ wären ok.

  5. Naja, die Alternative wäre es die App selbst zu coden. Bei einigen, wie auch mir, wären dafür vorher Kurse notwendig um erst mal die Programmiersprache zu lernen.

    Wenn man jetzt noch den Arbeitslohn bedenkt, kommt man mit 5,49 € doch gar nicht so schlecht weg. 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.