HERE WeGo Karten & Navigation: Fahrradrouten sind planbar

Lange haben wir nicht mehr über „HERE WeGo Karten & Navigation“ berichtet. Viele kennen das vielleicht noch als „Here“ von Nokia. Mittlerweile stecken viele Unternehmen in „Here“. 2015 schlugen Audi, BMW und die Mercedes-Benz Group zu, danach kamen noch Navinfo und Tencent aus China sowie GIC aus Singapur und auch Intel, Bosch und Continentale an Bord. Die Navigationslösung hat mit der neuen Version ab sofort neue Tricks auf Lager, wobei da mal die Radfahrer selbst beurteilen müssen, wie gut das für sie funktioniert. In der App können die jetzt die beste Fahrradroute zu ihrem Ziel planen.

Angebot
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
6,1" Super Retina XDR Display; Batterielaufzeit für den ganzen Tag und bis zu 20 Std. Videowiedergabe
−321,60 EUR 907,40 EUR Amazon Prime
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse, Alpine Loop...
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse, Alpine Loop...
Das größte und hellste Apple Watch Display für bessere Lesbarkeit bei allen Bedingungen
805,86 EUR Amazon Prime
Angebot
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Miss den Sauerstoffgehalt in deinem Blut mit einem leistungsstarken Sensor und einer App; Mach ein EKG – jederzeit,...
−52,58 EUR 336,42 EUR Amazon Prime

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei X, Threads, Facebook, LinkedIn und Instagram.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Tencent ist mir überaus unsympathisch. Die haben gefühlt überall in allen möglichen Sachen ihre Finger im Spiel. Haben die Deutschen Autobauer es so nötig gehabt, weitere Investoren für die App zu suchen?

    • verstrahlter says:

      Aus eigener Erfahrung kann ich über Tencent genauso wenig sagen, wie viele Andere auch … aber dafür sicher, was das Sternchen für ein ekliger Konzern ist …

      Breitere Unternehmensfelder sind jedenfalls pauschal und grundsätzlich nichts ungewöhnlich Schlechtes.
      Was passieren kann, wenn man auf gut Glück nur eingleisig fährt, zeigt sich ja momentan recht unschön mit den Folgen russischer Abhängigkeit. Das konnten und können sich Leute, die noch nie eigene Rechnungen bezahlen mussten einfach nicht vorstellen.

      Es geht dabei übrigens nicht um diese kleine App, sondern ein ganzes Unternehmen; ehemals

      https://de.wikipedia.org/wiki/Navteq

  2. scheint nur auf ios verfügbar…

    • Die Here We Go Beta für Android wurde zuletzt am 7.9.2022 aktualisiert, bei der Nicht-Beta weiß ich es nicht. Beide im PlayStore zu finden. Die Beta habe ich eben installiert, dort kann man Fahrradrouten berechnen lassen.

  3. Gerade mal geschaut was die mir in meiner Region an Routen fürs Bike anbieten. Es waren die Straßen, keine Fahrradwege. Das macht sogar Google besser.

  4. optisch eine sehr schöne App, aber in ihren Kernfunktionen sowas von unzuverlässig…. da nutze ich lieber für Entdeckungstouren und Stadtwege gMaps und im Auto TomTom Go

  5. *Continentale –> Continental

    Die Continentale macht Versicherungen, und ist nicht Tier-1 Autozulieferer.

  6. Kann die Aussage von Perry bestätigen. Selbst europäische oder nationale Velorouten werden nicht berücksichtigt. Leider unbrauchbar.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Du hast die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.