Harz Bashing – Thale und so

Tag Nummer Vier unseres Urlaubs im Harz. Heute ging es nach Thale – Ort vieler schöner Mythen. Zum Beispiel gibt es die Rosstrappe – um diesen 403 Meter über NN liegenden Felsen rankt sich der Mythos vom bösen Ritter Bodo. Die Rosstrappe – sie war heute unser Ziel Nummer Eins. Ratet mal, wer sich in der Seilbahn fast die Buchse vollgestrullert hat – richtig – ich geisselte mich trotz Höhenangst selber…

Eins muss man den Harzern lassen – sie leben in einer der schönsten Gegenden, die ich je gesehen habe. Diese Erhabenheit und Ruhe der Wälder. Wahnsinn. Alles absolut sauber da.

700 Fotos sind es heute geworden. Kein Wunder. Bestes Wetter und unglaubliche Aussicht. Nachdem wir zur Rosstrappe gelatscht waren, ging es mit der horrorrösen Seilbahn wieder runter – um in die andere Bahn zu stapfen, die uns zum Hexentanzplatz brachte.

Bevor ich es vergesse – ich bin ja immer geschockt, wenn ich Preise im Tourismusbereich sehe, wenn es um Getränke oder Nahrungsmittel geht. Am Fuße der Seilbahn gibt es einen Laden, der wirklich humane Preise hat – so kostet n Pott Kaffee einen Euro – so günstig sah ich Kaffee ewig nicht mehr.

Ganz in der Nähe befindet sich auch die Walpurgishalle. War leider geschlossen.

Wenn man stundenlang durch die Natur schlendert – alles auf sich wirken lässt – dann spürt man, wie man beginnt die Technologisierung zu hassen. Echt. Wie man Gewerbegebiete und künstliche Erholungsoasen hasst. Hier im Harz ist die Natur echt. Das spürt man.

Über viereinhalb Stunden waren wir unterwegs und haben etliche Kilometer abgerissen. Wenn ich zuhause bin werde ich mal die besten Fotos hochladen. Bei bisher knapp 1400 Fotos fällt die richtige Auswahl schwer.

Thale kann man eigentlich nicht an einem Tag erkunden – wenn man auch noch fotografieren will. Zuviele Motive die fotografiert werden wollen – zuviel Natur, die ihren Tribut nach Erforschung verlangt.

Also Kinders – wo ihr auch wohnt – denkt an die Umwelt und die Natur. Wenn selbst ich das sage..

Also, wer im Urlaub relaxen will – und genialste Natur in deutschen Landen sehen will, der kann wirklich in den Harz fahren. Empfehlung von mir. Erobert den Harz:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Wahnsinns Bilder! Einfach nur der Hammer, ich wünsche euch weiterhin viel Spaß im Urlaub, erholt euch weiter schön.

  2. Wenn man stundenlang durch die Natur schlendert – alles auf sich wirken lässt – dann spürt man, wie man beginnt die Technologisierung zu hassen. Echt. Wie man Gewerbegebiete und künstliche Erholungsoasen hasst. Hier im Harz ist die Natur echt. Das spürt man.

    Sag das mal den Leuten, die in Wernigerode die Ski-Halle bauen wollen 😀

  3. Sieht schön aus da,da fahre ich mit meiner Perle auch mal hin 😉
    Schönen Urlaub noch,Herr Kollege 😉

  4. Sehr schöne Bilder, wie immer von dir! 1 Euro für einen Kaffee ist echt ziemlich billig, sehr cool 😉

  5. socialbreakz says:

    Hallo @ cashy!

    Das Teufelsbild, wo der Hörnermensch mit den Fingern auf mich zeigt, finde ich spitze! Kannst du mir das Foto in höchster Auflösung per Mail zukommen lassen? Das wäre echt prima! Danke.

    Also, viel Fun noch im Urlaub! PS.: Bist grad in meinem „Heimatbundesland“^^

  6. man kann ja gar keine fotos mehr in diesem beitrag sehen
    irgendwas scheint nicht mit flickr zu funzen 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.