Harmony Skill für Amazon Alexa nun auch in Deutschland verfügbar

Es war nur eine Frage der Zeit bis der Harmony Skill für Amazon Alexa auch in Deutschland verfügbar ist. Das ist nun der Fall, allerdings ein wenig anders als in den USA. Dort kann man den Skill nämlich nutzen, ohne ihn benennen zu müssen. Hierzulande muss dies mit angesagt werden, Befehle lauten also „Schalte Gerät XY ein mit Harmony“. Auch Umschalten, das Ändern der Lautstärke oder die direkte Anwahl eines TV-Senders sind auf diese Weise möglich. Und natürlich jede andere Steuerung, die über den Harmony-Hub läuft.

Die Nutzung des Harmony Skills erfordert eine Verknüpfung des Kontos, Ihr könnt den Skill also nicht einfach direkt nutzen. Die Verknüpfung ist aber schnell erledigt und ersten Rezensionen nach scheint der Skill auch gut zu funktionieren. Die Aktivierung erfolgt an dieser Stelle oder über die Alexa-App auf dem Smartphone. Wenn nun noch das natürlichere Sprachverständnis nachgereicht wird (damit man eben nur noch sagen muss: Alexa, schalte den TV ein), dürften Nutzer von Logitech Harmony nicht mehr viel zu meckern haben.

(Danke Max!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Ist es bei euch auch so, dass es zwar funktioniert, das starten der Aktivität (z. B. Fernsehen) aber nicht an der harmony Fernbedienung ankommt und diese damit nicht nutzbar ist?

  2. Nach einer so langen Wartezeit hätte ich mir doch gleich eine 100%-Lösung gewünscht. Aber okay, besser als der Umweg über IFTTT, den ich aktuell gehe…

  3. Wie muss man denn dann seine ganze Geräte angebunden haben, damit das auch angeschaltet werden kann oder hat Alexa ein Infrarotauge?

  4. @Tobias denke du brauchst dazu den Harmony Hub. Den wird Alexa dann über WLAN ansteuern und der schießt die Infrarot Signale raus.

  5. Felix Frank says:

    „Demnächst: Vereinfachte Sprachbefehle, die es einfacher machen, Ihre Unterhaltungsgeräte zu steuern, ohne dass Sie „mit Harmony“ sagen müssen, zum Beispiel „Alexa, schalte den Fernseher ein“ oder „Alexa, Lautstärke rauf“. Diese Verbesserungen werden verfügbar sein, sobald Amazon sie unterstüzt.“

    Dieses etwas nervige „mit Harmony“ wird also bald wegfallen sobald die API (schätze ich mal) im Stande dazu ist

  6. Das ist besser als nichts und deutlich mehr als bisher. Also erstmal Daumen hoch! 🙂 Trotzdem ist es unschön, den Skill beim Aufruf benennen zu müssen, aber das ist ja ein generelles Problem bei Alexa, was mit anderen Skills ebenso besteht. Aber vielleicht tut sich da irgendwann doch noch was.

  7. Hi,
    Lest euch doch die Beschreibung durch. Da steht do das sich das mit dem Skillnamen bald erledigen wird.
    Was ich etwas armselig finde, das die E-Mail nach der Aktivierung auf englisch ist. Die haben jetzt Monate gebrauch die App na h Deutschland zu bringen, aber für ne simple Übersetzung hat es dann nicht mehr gereicht.

  8. @Lars: Mag sein, dann hätte man aber mit der Veröffentlichung auch noch etwas warten können, bevor man bewusst etwas unfertiges auf den Markt wirft. So jedenfalls befürchte ich, dass „bald“ einen ganz schön dehnbarer Begriff sein kann und wir immer noch eine ganze Weile auf „was richtiges“ warten müssen.

  9. Gibt es irgendwo eine Komplettüberischt der möglichen Befehle?
    Pause gibt es ja z.B., aber gibt es auch Play? Und gibt es Forward / Vorspulen etc.?

  10. @Chris R.
    Das liegt aber laut Skill Beschreibung daran, dass Alexa dies in Deutschland noch nicht unterstützt, nicht daran dass Logitech es noch nicht fertig hat.

  11. Wie funktioniert das dann eigentlich? „Alexa lauter“ kann ja dann der Befehl für Alexa oder Harmony sein…

  12. @me „Alexa, Fernseher lauter“, „Alexa, Soundbar lauter“, „Alexa, Blumentopf lauter“
    Je nachdem wie du die Geräte dann nennst.

  13. Habe leider noch kein hub… Würde folgendes funktionieren: „alexa, schalte sky sport news HD ein“ -> alexa macht den Fernseher an, den avr, den sky receiver (wartet eine halbe Ewigkeit bis sie hochgefahren ist) und schaltet dann auf Programm

  14. Würde folgendes Szenario funktionieren: „Alexa, schalte Sky Sport News HD ein!“ -> Alexa schaltet TV ein, den AVR, den Sky-Receiver (Wartet eine halbe Ewigkgiet, bis das tolle Stück Hardware hochgefahren ist) und schaltet dann auf Senderplatz 200?

    Danke 🙂

  15. @dori: Ja, genau dafür ist die Harmony da.

  16. Und das funktioniert ganz sicher auch mit diesem Sky-Receiver? Der nach einer Minute ja auch noch Werbung anzeigt, die man erst wegdrück muss… Damit kann die Harmony umgehen? Ich bin da sehr skeptisch… Hat das jemand so zuhause?

  17. @dori: Das Funktioniert. Harmony funktioniert so: Du kannst alle Geräte einschalten lassen (das konfigurierst du in Aktivitäten). In Aktivitäten kannst du auch Pausen einkonfigurieren.

    Normalerweise würdest du so arbeiten:
    Eine Aktivität namens „Sky“, die folgendes macht:
    1. TV ein
    2. AVR ein
    3. Sky ein
    4. Pause (60sek) –> Achtung, du kannst dann auch 60 Sekunden lang die Harmony nicht mehr benutzen
    5. Aktion (Tastendruck) um Werbung wegzudrücken

    Zudem hast du dir in der Harmony Favoriten (Kanäle) definiert. Auf die kann Alexa auch zugreifen.

    Die Befehle wären dann:
    Alexa, schalte Sky Sport an, vgl auch hier:
    https://support.myharmony.com/de-de/harmony-experience-with-amazon-alexa

  18. Ach ja, und Kompatibilität zu den Sky Receivern kann man hier abfragen: https://support.myharmony.com/de-de/compatibility

  19. Klasse, vielen Dank! 🙂
    Dann warte ich mal, bis die Elite wieder im Angebot ist.

  20. @dori Hub gibt es häufig im Angebot ohne Fernbedienung. Steuerst dann per App (und Alexa). Vielleicht ne günstigere Alternative für die, die keine Fernbedienung mehr in der Hand halten wollen.

  21. Hoffentlich folgt nun auch bald die Unterstützung für Google Home…

  22. @WALL-E: Ja, funktioniert nicht mit Hub bei uns. Es wird als „OK“ bestätigt aber der Hub sendet keinerlei Signale.

  23. Ich hab Philips hue lichter und TV an aus mit yonomi umgesetzt. Heißt ich kann bei yonomi dann die ganzen TV Bilder Avatar Receiver an aus Befehle löschen? Aber yonomi brauche ich doch weiterhin für das Licht und WLAN Steckdosen oder?

  24. Statt yonomi und Harmony-unfertigem-„Skill“ nutze ich aktuell doch lieber weiterhin ha-bridge und Broadlink mit meinen Echos.

  25. Mein Konto verknüpft sich in der Alexa-App nicht mit Logitech, somit lässt sich der Skill nicht nutzen. Schade drum.

  26. Lars 29. August 2017 um 10:09 Uhr
    Da steht do das sich das mit dem Skillnamen bald erledigen wird.
    Was verstehst du unter bald?

  27. Kann es sein, dass angelegte Aktivitäten mit eingelesenen Geräten (Fernbedienung eingelesen) sich nicht über Alexa steuern lassen.

    Bei mit funktionieren alle Aktionen mit erkannten Geräten einwandfrei.
    Allerdings mein eigenes Gerät wird zwar über die Harmony App aus ohne Probleme steuern, aber Alexa streikt.

    Vg TM

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.