Hangouts für Menschen ohne Google+, ein Update

Vor ein paar Tagen berichtete ich hier darüber, dass Google die Hangout-Funktion für Menschen ausgeblendet hatte, die kein Profil bei Google+ haben. So war kein Hangout möglich, man musste erst wählen, dass man Google+Mitglied werden will, konnte diesen Vorgang aber abbrechen. Sicherlich ein Versuch von Google, über die Hangout-Funktion neue Mitglieder für das eigene soziale Netzwerk zu akquirieren.

Bildschirmfoto 2013-08-06 um 19.13.24

Eine Anfrage bei Google ergab, dass man keinesfalls die Hangouts für Menschen ohne Google+-Profil sperren wolle. Leuten ohne Google+-Profil steht der 1:1-Hangout zur Verfügung, so heißt es offiziell: „If you don’t have a Google+ account you can start or join a limited hangout, which only includes the option to hang out with 1 other person. If you’d like access to all Hangouts’ features including the ability to hang out with up to 9 people, share your screen, and use cool Hangouts’ apps, you can upgrade to a free Google+ account at plus.google.com“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. Das klingt fair seitens Google. Schade das die Hangouts/Messenger App nicht so durchstartet.

  2. Wolfgang D. says:

    Get it, it’s free!! Mich nervt dagegen viel mehr, keine App-Bewertungen mehr abgeben zu können. Es heisst jetzt nämlich „Für Google Play-Erfahrungsberichte wird jetzt Google+ verwendet.“ [Abbrechen] [Bei Google+ anmelden]. Die Umarmungen werden inniger…

  3. Ich nutze Hangouts, da ich bisher leider keine Alternative gefunden habe.
    Was mich stört ist so einiges, das ich hier kurz loswerden will:

    1. Wie im Artikel beschrieben der Zwang, sich bei „just another social würg“ anzumelden. Yay Google, so schönt man Zahlen. Habt ihr das wirklich nötig? Evil. 😛

    2. Ich möchte nicht unbedingt immer einen Videochat starten, gern auch mal „plain old telephone“, aka Audio-Chat via Hangout. Für Audio gibt es aber keine separate Option (mehr). Es gibt allerdings die Möglichkeit, die niedrigste Qualität für einen Video-Hangout einzustellen. Das wäre dann „nur Audio“ – klingt also ok – nicht perfekt, aber damit kann man sich abfinden. Nun war es aber schon bei einigen Chats meinerseits so, dass die Notebookkamera _trotz_ voreingestelltem „nur Audio“ ansprang. Ich will jetzt garnicht auf diverse Peinlichkeiten dadurch eingehen, denkt euch euren Teil 😉 Zur Abhilfe muss man die Qualität jedenfalls zuerst wieder hoch und dann wieder auf das niedrigste Level stellen. Ich behaupte mal, das könnte man auch vernünftig programmieren. Auch etwas, was ich von den „omfg yay we google-geeks can do everything and with such great codequality“-Leuten ehrlich gesagt nicht erwartet hätte.

    3. Ich nutze Hangouts gern zum Chatten mit der Partnerin. In letzter Zeit erhalten wir beide komische Mails (ca. 1-2x / woche, hab das jetzt nicht genau auf dem Schirm, kann’s bei Bedarf aber nachsehen), dass der jeweils andere uns zu einem Hangout eingeladen hätte – was schlicht nicht stimmt. Wir haben unseren Hangout seit gefühlten Jahren offen, und daran hat sich bisher so auch nichts geändert. Da drängt sich mir doch auch der Verdacht auf, dass das eher eine versteckte Aufforderung zur Nutzung á la „Hier, uns gibt’s auch noch, und dein toller kumpel [nameeinsetzen] ist jetzt auch hier und hat dich eingeladen, mit ihm abzuchillen und zu chatten, yayyyy, komm und wirf uns dein Geld in den Rachen (und wenn auch nur durch deine Aktivität)!“ ist.

    4. Die „Overall-Usability“ des Interfaces lässt _finde ich_ zu wünschen übrig. Dass so etwas weitgehend subjektiv ist (und google da wohl für den Rest einiges an a/b-tests etc. fährt), ist mir klar. Ich persönlich empfinde das Whatsapp-Interface beispielsweise aber durchdachter und aufgeräumter – auch nicht perfekt, aber besser.

    Naja, du hast zwar nicht explizit zu Kritik aufgerufen – hier aber trotzdem meine 😉

  4. Trainspotter says:

    Das nervt. Social-Network-Muffel werden von Google immer mehr beschnitten und gegängelt. Picasa, Google Reader, Latitude, Hangouts. Die Liste wird immer länger. Ich persönlich bin Freund klarer Funktionen und will mir nicht um ein, zwei Funktionen nutzen zu können, gleich noch einen einen Haufen anderen Kram aufdrängen lassen, den ich sowieso nicht nutzen will. Google scheint langsam zu realisieren, dass Google+ droht, ein Rohrkrepierer zu werden und versucht das Netzwerk künstlich mit Karteileichen aufzublähen…

  5. ich find’s gut – für die ganzen App-Entwickler, die Google mit seinen Diensten kopiert hat. Die haben durch diese Aktionen wieder ne echte Chance. So nutze ich gern Spotify statt All Access, Whatsapp statt Hangouts, Dropbox statt Drive… Mal sehen, wenns so weiter geht, wirds vielleicht noch mehr. Evtl. bei der nächsten Hardware-Kaufentscheidung sogar ein anderes Ökosystem. Ich denke nicht, dass Google sich einen Gefallen damit tut, mit den Muskeln zu spielen, um dann wieder vermeintlich generös aufzutreten. Denen traut man inzwischen nicht mehr.

  6. Oh, für App-Bewertungen muss man jetzt tatsächlich Google-Plus-Nutzer sein, wie Wolfgang oben geschrieben hat. Netter Versuch, aber auch das wird mich nicht dazu bringen, mich dort anzumelden.

  7. Haha, Google bekommt langsam Muffensausen.

  8. warum seid ihr denn gegen google+? wenn man gegen facebook ist, aber auch für google+, kann ich das nachvollziehen. aber bei facebook sein aber google+ strikt ablehnen, kann ich nicht nachvollziehen.

    klärt mich auf.

    ich persönlich nutze g+ privat nicht wirklich intensiv, g+ ist für mich eigentlich nur eine reine informationsquelle.

  9. seankoellewood says:

    wie sich doch social media muffel immer da sammeln wo es um social media geht… DONT FEED THE TROLLS

    PS: wann kann ich mich endlich via Google+ für cashys Kommentare statt fb anmelden und +1 geben ^^

    • Wolfgang D. says:

      Alles was dir nicht in den Kram passt, wird als Troll abgestempelt, @seankoellewood? Hier wird schließlich nach Meinung gefragt, oder was?