Halide: Großes Update für iPhone 14 und 14 Pro erschienen

Das iPhone bringt mit der Kamera-App eine gute Lösung für das Gros der Nutzer mit. In der Vergangenheit hat Apple ein paar zusätzliche Toggles platziert, um schnell bestimmte Dinge ändern zu können, doch eine detaillierte Kontrolle über das aufgenommene Foto hat man als Nutzer nicht. Alternativen gibt es im App Store massig, die Kamera-App meiner Wahl, wenn es um manuelle Einstellungen und RAW-Fotografie geht, ist Halide. Die App wird gut gepflegt und gibt dem Nutzer alle Einstellungen, die man braucht, in die Hand.

Wie üblich zum Launch eines neuen iPhones hat man auch in diesem Jahr direkt ein Update dafür veröffentlicht, das die Version auf 2.9 hebt. Mit dem neuen Release ist es möglich, 48 Megapixel große RAW-Dateien aufzunehmen und direkt von dem UI der Kamera aus auch auf 12 Megapixel umzustellen. Außerdem kann Halide jetzt auch 48 Megapixel große HEIC/JPG-Dateien aufnehmen, wenn ihr das möchtet. Ihr habt also die Größe mit allen Details und zusätzlich noch die verarbeiteten Daten und müsst nicht so viel nachbearbeiten. Weiterhin landet der manuelle Fokus auch in dem Tiefenaufnahme-Modus, also in der Frontkamera.

Das Update ist ab sofort im App Store verfügbar.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich habe die App mal auf eure Empfehlung hin gekauft, zusammen im bundle mit einer anderen des Entwicklers.

    Warum soll ich jetzt subscriptions für jedes Update nehmen? Das ist eine Frechheit! Gekauft ist gekauft!!

    • Dem kann ich nur zustimmen! Eine gekaufte App nachträglich mit Subscrption-only Funktionen an den Rand des unbenutzbaren zu bringen ist schon super frech.
      Dann sollen sie dafür eine neue App launchen und die gekauft auf dem „alten“ Stand belassen aber nicht an allen Ecken einen „jetzt abonieren“ Banner einhängen.

      • Aber das tun sie doch. Wenn Du die aktuelle App startest hast Du genau das Feature Set und die Unterstützten Geräte zum Zeitpunkt deines Kaufes. Wenn Du also eins der neueren Features haben willst kannst Du entsprechend kaufen oder in die subscription gehen. Auch wenn es sich hierbei um eine App handelt tauscht Du mit dem Telefon die Hardware aus – im Vergleich wie ein Neukauf der Kamera. Halide weist einmal beim starten auf die Unterschied hin und hat eben nicht an jeder Ecke und mit jedem Start den „Jetzt abonieren“ Banner im Gesicht des Benutzers.

      • In welcher Welt lebt ihr denn so? Einmal gekauft Updates forever? Ich habe noch Photoshop 2.0…. die Story kennt ihr natürlich. Es werden alle auf Abo/Subscription etc. pp. umsteigen weil es sich ansonsten nicht rechnet (auch Affinity wird irgendwann….). Es muss jeder selber entscheiden was ihm letztendlich der Service/App wert ist. Ich habe auch nach vielen Jahren der Verweigerung das Adobe CC Abo abgeschlossen und nach den letzten Updates in Lightroom muss ich sagen, jeden Euro wert. Halide ist es mir übrigens nicht wert.

        • Nein, genau das Gegenteil würde ich mir wünschen! Keinerlei Feature-Updates für eine Einmalkauf-App. Einfach das gekaufte Featureset einfrieren und gut ist.

          Ein gutes Beispiel ist übrigends die App iConnectHue. Dort wird das Abo und die zusätzlich kaufbaren Feartures nur in den Einstellungen erwähnt. Ich kann die App weiter im gekauften Zustand verwenden ohne zum Abo gedrängt zu werden.
          Halide dagegen blendet überall Buttons ein, die bei Interaktion nur die „Yay hier klicken für das Abo!!“-Banner einblenden. Zb beim Switch des Dateiformats / umstellen der Auflösung etc. Das ist ziemlich uncool.

          Bei Lightroom kann ich Dir übrigend vollends zustimmen, das ist sein Abo-Geld wert!

          • Noch mal – genau dieses Verhalten ist der Fall bei Halide. Wenn Du die aktuelle Version der App startest kommt ein Hinweis darauf, welche Version mit welchem Umfang Du hast.

  2. Ist leider die Zukunft, wird immer mehr kommen. Kann ich zumindest zum Teil verstehen.

  3. Warum ist es eigenlich nicht möglich mit der normalen Kamera App 48 mpx Fotos als JPG oder HEIC zu speichern? Wird dies noch nachträglich kommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.