Nvidia hat DLSS 3 vorgestellt

Nvidia hat gestern nicht nur neue Grafikkarten vorgestellt, denen ich einen eigenen Post widmen werde, sondern auch seine neue Upscaling-Technik DLSS 3. Über DLSS (Deep Learning Super Sampling) hatten wir ja schon berichtet:  Mit der Hilfe von Machine Learning können Spiele hier sehr effizient hochskaliert werden. Das verhilft Gamern zu Leistungssprüngen, ohne große Abstriche bei der Bildqualität machen zu müssen. Mich hat das auch beim Ausprobieren eines Gaming-PCs extrem beeindruckt. Nvidia DLSS 3 startet jedenfalls ab dem 12. Oktober 2022.

Leider werde ich das wohl nicht aus erster Hand über DLSS 3 berichten können, denn die neue Upscaling-Technik könnt ihr nur in Kombination mit einer der neuen Nvidia GeForce RTX 40 nutzen. Zu vorherigen Grafikkarten-Generationen ist diese Lösung also bedauerlicherweise nicht kompatibel. Nvidia verspricht durch DLSS 3 bis zu viermal mehr Leistung als bei Berechnung der nativen Auflösung. Neu führt man da auch die Funktion „Optical Multi Frame Generation“ ein.

Optical Multi Frame Generation erzeuge laut Nvidia völlig neue Bilder und nicht nur Pixel. Der neue Optical Flow Accelerator, der in die Ada-Lovelace-Architektur der neuen GeForce RTX 40 integriert ist, analysiert zwei aufeinanderfolgende Bilder im Spiel und berechnet Bewegungs-Vektordaten für Objekte und Elemente, die im Bild erscheinen, aber nicht durch Bewegungsvektoren der Spiele-Engine modelliert sind. Dadurch werden visuelle Anomalien beim KI-Rendering von Elementen wie Partikeln, Reflexionen, Schatten und Beleuchtung deutlich reduziert.

Paare von Super Resolution Frames aus dem Spiel werden zusammen mit Engine- und optischen Flow-Motion-Vektoren in ein neuronales Netzwerk eingespeist. Dieses analysiert die Daten und generiert ein zusätzliches Bild für jedes vom Spiel gerenderte Bild. Das soll gegenüber DLSS 2 erhebliche Qualitätssprünge ermöglichen.

Spieleentwickler haben bereits zahlreiche Spiele mit DLSS 3 angekündigt bzw. planen die Nachrüstung für ihre Titel. Da gibt es auch schon eine offizielle Liste, die ich euch einmal in den Spoiler gepackt habe.

Diese Spiele und Tools unterstützen Nvidia DLSS 3
  • A Plague Tale: Requiem
  • Atomic Heart
  • Black Myth: Wukong
  • Bright Memory: Infinite
  • Chernobylite
  • Conqueror’s Blade
  • Cyberpunk 2077
  • Dakar Rally
  • Deliver Us Mars
  • Destroy All Humans! 2 – Reprobed
  • Dying Light 2 Stay Human
  • F1 22
  • F.I.S.T.: Forged In Shadow Torch
  • Frostbite Engine
  • HITMAN 3
  • Hogwarts Legacy
  • ICARUS
  • Jurassic World Evolution 2
  • Justice
  • Loopmancer
  • Marauders
  • Microsoft Flight Simulator
  • Midnight Ghost Hunt
  • Mount & Blade II: Bannerlord
  • Naraka Bladepoint
  • NVIDIA Omniverse
  • NVIDIA Racer RTX
  • PERISH
  • Portal With RTX
  • Ripout
  • S.T.A.L.K.E.R 2: Heart of Chornobyl
  • Scathe
  • Sword and Fairy 7
  • SYNCED
  • The Lord of the Rings: Gollum
  • The Witcher 3: Wild Hunt
  • THRONE AND LIBERTY
  • Tower of Fantasy
  • Unity
  • Unreal Engine 4 & 5
  • Warhammer 40,000: Darktide

Nvidias DLSS 3 erscheint offiziell am 12. Oktober 2022. Schade, dass die neue Upscaling-Technik dann den neuen GeForce RTX 40 vorbehalten bleibt. Ich bin schon auf Berichte aus der Leserschaft dazu gespannt, denn bisher bin ich großer Fan der Lösung von Nvidia.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.