Grooveshark Desktop Player für Windows

Hach, ich weiss kaum, wo ich noch hinhören soll. Ich bin absoluter Musikfreak mit total komischem Geschmack. Last.fm nutze ich zur Zeit kaum noch, Spotify nervt mit Länderbarrieren und und und. Also heißt es zur Zeit ein paar favorisierte Radiosender in den Player geworfen und ab dafür. Und was macht man, wenn auch das Radio nur Müll spielt? Ich nutze dann ab und an (seit 2008) Grooveshark. Mit GrooveWalrus hatte ich letztens noch einen Player für Grooveshark vorgestellt, hier nun ein weiterer.

Der Desktop Player für Grooveshark ist als solches portabel, setzt aber den aktuellen Flash-Player von Adobe nebst installiertem .Net 4 voraus. Der Desktop Player hat den Vorteil, dass ihr keine Werbung im Blickfeld habt und kein Browser laufen muss. Ihr könnt euch, sofern vorhanden, wie bisher in euren Account einloggen um eure Musik zu genießen. Ach ja: man kann die Wunschmusik bei Grooveshark und das Grooveshark-Radio natürlich auch ohne Account hören. Den Grooveshark Desktop Player bekommt ihr hier. (via WebTrickz)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. DonHæberle says:

    Als ich noch Windows verwendete, nahm ich ab und zu Screamer Radio:
    http://www.screamer-radio.com/

    Kein .NET, kein Flash, keine Werbung, kein Browser, kein Account aber massig Mukke. 😉

  2. Jau, der Player ist auch cool: http://stadt-bremerhaven.de/internetradio 2006 war das 🙂 Auch gut: Radio Sure.

  3. Simfy gibts doch auch nicht. Nicht ganz so „rechtliche Grauzone“ wie Grooveshark. 😉

  4. DonHæberle says:

    Hab das jetzt mal zum Anlass genommen und geschaut was es für Linux so gibt. Bin vorerst mal bei Radio Tray hängengeblieben:
    http://sourceforge.net/projects/radiotray/

    Leider ist von Haus aus nur eine minimalistische Senderliste dabei. Aber andererseits sind üppige Senderlisten, wo die Hälfte nicht mehr aktuell ist, auch nicht so der Hit und Stationslisten findet man genügend im Netz:
    http://wiki.ubuntuusers.de/Internetradio/Stationen

    PS: Caschy, deine Seite laggt z Z. ziemlich – zumindest zeitweise …

  5. hmm, wo ist da der Vorteil? Im Endeffekt läuft die Webseite trotzdem im Browser (wahrscheinlich IE), nur eben in einem eigenen Fenster und ohne Broser GUI. Da kann ich ja gleich ein eigenes FF Fenster für GS aufmachen und hab das gleiche.

  6. Wird da wirklich nur die Groovesharkseite als Webanwendung geladen (nur ohne Werbung)? Da mich die Werbund nicht nervt, würd ich einen neuen Tab auch bevorzugen.. 🙂

  7. super wäre es, wenn es Grooveshark als Minianwendung (Gadget) für Win7 gäbe – gibt’s aber (noch) nicht.

  8. Wie währe es, wenn man sich einfach auch Chrome heraus eine Anwendungsverknüpfung erstellt, ist praktisch das gleiche, Werbung kann man auch blocken (aber überlegt doch bitte mal, wie sich Grooveshark den finanzieren soll..)

  9. …sehr cooler Tipp. Danke. Künstlervorwahl ist doch eine ganz neue Qualität. Bisher, für die sanfte Dauerberieselung RadioSure gehabt. Hat auch eine Top-Quali.

    Bei mir läuft Grooveshark nicht im Browser sonde als eigenständige Anwendung like last.fm.

    Echt cool.

  10. Ja der ist auch gut, aber eigentlich nix anderes als die Grooveshark-Seite in einem extra Fenster. Wäre auch mit „Anwendungsverknüpfung“ unter Chrome zu realisieren.

    Hat man halt die Werbung rechts statt des schwarzen Balkens.

  11. Fragenkatalog says:

    ist schon ganz angenehm, da man nicht immer den browser offen haben muss. jedoch fehlen noch einige features. da wären ins tray legen, shortcuts für nächsten track (in kombinaton mit radio, wenn einem ein lied nicht passt) und noch steuerelemente (wie im windows media player/ winamp) wenn auf der taskleiste.
    soweit natürlich ausbaufähig aber gut. danke

  12. Funktioniert auch nicht, wenn man nicht den Flashplayer für IE installiert. (was ich vorher nicht tat)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.