DropItToMe: Daten in die eigene Dropbox schicken lassen – mit Passwortschutz

Hach ja, schoooooon wieder Dropbox. Aber ich kann nichts dafür, wenn die News darüber gerade so interessant sind. Vor einiger Zeit schrieb ich über AirDropper, Send to Dropbox und Habilis. Mit diesen Diensten konntet ihr es anderen Menschen ermöglichen, Daten in eure Dropbox zu mailen.

DropItToMe schlägt in eine andere Kerbe: den Upload von Dateien bis zu 75 MB Dateigröße via mit Passwort geschützten Formular.

So gehts: Seite besuchen und seinen Dropbox-Account mit DropItToMe koppeln (Dropbox-Auth). Ihr bekommt eine eigene Upload-URL (in Form von http://www.dropitto.me/caschy) und müsst diese mit einem Passwort schützen.

Jeder, der die URL und das Passwort weiss, kann euch etwas in die Dropbox schicken. Hochgeladene Dateien landen in einem DropItToMe-Ordner in eurer Dropbox, zusätzlich werdet ihr per E-Mail informiert.

Vielleicht ist es irgendwann mal ganz nützlich für euch oder jemanden, der nicht Dropbox hat.

Kleiner Tipp am Rande: wie bei Google, Facebook und Co sollte man ein Auge darauf haben, welchen Apps man den Zugriff erteilt hat. Bei Dropbox findet man hier eine Übersicht der autorisierten Apps.

(via DownloadSquad)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Hmmm, sollte auch auf deutsch verfügbar sein. Die Zielgruppe die ich grad im Kopf hab bevorzugt Webseiten auf Deutsch. 😉

  2. Ist nach der Passworteingabe ein Formular oder ein Flash Tool? Formular = jede Datei einzeln auswählen / Flash / Java = alle Bilder eines Ordners,..

    Grüße
    Pat

  3. Das habe ich vor 3 Wochen für unseren Dienst „Zeta Uploader“ auch gemacht. Kurz-URL um sich senden zu lassen, optional sogar mit Widget für die eigene Seite.

    Z.B. ist meine eigene URL: http://zeta-uploader.com/sendme/uk

    Bin mal gespannt, wie das angenommen wird von den Anwendern 🙂

  4. Dropbox & Co. sind ja grundsätzlich schön und gut, vieles davon ist auch kostenlos, aber was ist wenn so ein Dienst mal schließt oder von heut auf morgen Insolvent ist.

    Die meisten Anbieter sind eh im Ausland, da schreibt ja keiner die kostenlosen Kunden an und sagt „Heute hat uns gerade der Insolvenzbeauftrage besucht“.

    Die Meinungen über Dropbox & Cloud gehen oft auseinander, eine Sicherung online ist praktisch, aber der Anbieter sollte m.E. mit Bedacht gewählt werden.

    Gruß

    marty

  5. DonHæberle says:

    Ich hatte mich gerade gefragt, wofür es sinnvoll ist, sich per Mail über neues Material benachrichtigen zu lassen, wenn man es doch gleich als Mail-Anhang mitschicken könnte. Allerdings sind die Mail-Anhang-Größenbeschränkungen (was für ein Wortkonstrukt) scheinbar immer noch ziemlich strikt:
    http://tom.hirschvogel.org/blog/maximale-e-mail-groesse-inkl-anhaenge/

    Aber wenn man dann wiederum bedenkt, dass dadurch das Aufsplitten in mehrere Einzelteile entfallen könnte, scheint es mir dennoch nicht ganz so unpraktisch, da andere dadurch dann auch vollkommen problemfrei größeren Kram zusenden können. Aber 75 MB ist dafür schon fast wieder etwas knapp.

  6. Daumen hoch für den Dienst und den anderen Daumen hoch für den Tipp!

  7. @Marty: da hast du recht, aber das macht Dropbox gerade sympatisch, denn: Deine Dateien liegen doch weiterhin auf deinem Rechner und sind nicht weg, falls mal Dropbox nicht laufen sollte (wie heute vormittag für eine kurze Zeit passierte).

  8. Vielen Dank caschy für dies Tipp werde es gleich mal testen…
    75mb sind ok 100mb wären zwar besser ab ist ja ok

    Gruß Mr.Dave

  9. Finde den Dienst von der Grundidee her echt super, muss jedoch anmerken dass er volle Lese- und Schreibrechte auf JEDE Datei in JEDEM Ordner hat! Der Dienst Airdropper kriegt es doch auch gebacken bloß in der Sandbox, also in einem speziell definiertem Ordner diese Rechte zu besitzen und nicht einfach mal so überall.

    Und wie sieht es eigentlich mit der Sicherheit aus?

    Schade auch dass es „nur“ 75MB sind.
    Trotz alledem werde ich den Dienst wohl nutzen. 🙂

  10. Feine Sache, danke

  11. Kurze Frage zum Thema Dropbox allgemein, bzw dadrüber hinaus :p Welchen Dienst könntet ihr empfehlen, mit dem man automatisch Ordner LOKAL (nur auf einem Rechner) synchronisieren kann? Also z.B. alle Änderungen in C:\User\xxx\Desktop auf D:\Backup automatisch synchronisieren? Das könnte man auch mit der Dropbox zusammen prima verwenden, und müsste so nicht mit Dropbox Folder Sync den orig. Ordner duch nen Link ersetzen, sondern hätte tatsächlich ne Backup-KOPIE in die Dropbox, die trotzdem immer aktuell ist. Würde mir persönlich sicherer erscheinen.

  12. @DonHæberle: Server momentan mal wieder down ^^“ Haben die in letzter Zeit öfter Probleme?
    Es irritiert mich auch etwas, dass das n Link zu Ubuntu is, ich such eigentlich erstma was für Windows; Linux hab ich noch nich fertig eingerichtet. Aber wenn, dann kann ichs sicher gebrauchen, also danke ;D

  13. DonHæberle says:

    @fly: Man hätte auch danach googeln können, dann wüsste man, dass es das Tool auch für Windows gibt. Sogar Wikipedia hat einen Artikel darüber. Die Ubuntuusers-Seite hatte ich vor allem deswegen gewählt, weil es dort auch schön erklärt wird.

    Und ja: Wie du offenbar schon selbst festgestellt hast, haben die in den letzten Monaten öfters Probleme. Erst aufgrund von Softwareumstellungen und nun sind scheinbar zwei von drei zentralen Servern über den Jordan gegangen.

  14. @DonHæberle: Du kannst mich ruhig direkt anreden, ich beisse nicht 😉
    Des Weiteren war mir nicht klar, dass „Unison“ der Name von dem Programm ist; Ich dachte das wäre irgendein Eigenwort oder Ähnliches, ein Unterkapitel vom wiki, etc. Sonst hätte ich durchaus danach gegoogelt.
    Mein Anliegen war nur, dir schonmal im Voraus für den Link zu danken, den ich zu dem Zeitpunkt noch nicht ansehen konnte ;>

    Ich schau mir das Programm an, und werds auch mal auf mein Suse draufschmeißen. Vielen Dank für den Tipp! 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.