Anzeige

Grafikfehler: Apple wird bestimmte Mac Pro reparieren

Apple_logo_black.svgNeues aus der Welt der Hardware. Apple hat festgestellt, dass in einigen Mac Pro-Computern Grafikkarten arbeiten, die eine verzerrte oder keine Bildausgabe verursachen können. Ebenfalls kann das System instabil arbeiten, was sich in Reboots äußern kann – ferner kann das System am Einschalten gehindert werden. Die betroffenen Mac Pro-Rechner wurden zwischen dem 8. Februar und 11. April 2015 hergestellt. Betroffene Nutzer sollten sich an Apple wenden, die Geräte werden dann von Apple und den autorisierten Apple Service Providern repariert. Das entsprechende Support-Dokument wurde noch nicht auf den Apple-Seiten freigeschaltet, die Shops (auch in Deutschland) mittlerweile mit einer internen News über diesen Umstand informiert.Bildschirmfoto 2016-02-06 um 09.40.02

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Hallo, sind davon Macbook Pro aller Bildschirmgrößen betroffen? Ich kann bei Apple nichts von einem solchen Reparaturprogramm finden. Das einzig aufgelistete betrifft Fertigungstermin 2011 bis 2013. Könntet ihr vielleicht einen Link zum Supportdokument einstellen. Danke.

  2. @Hs68:

    Es geht um Mac Pro’s keine MacBook Pro’s 😉

  3. Tja, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Danke.

  4. Verstehe ich nicht ganz. Betroffen sind Macpro Modelle aus 2013 mit Grafikkarten aus 2015?

    Ich hab habe eine Macpro early 2013 – darum wäre es durchaus interessant ob mein Computer davon betroffen ist.

  5. @Florian: Der Mac Pro wurde seit 2013 nicht verändert. Daher sind auch in 2014, 2015 und 2016 verkaufte Mac Pros „Modell 2013“. Es geht um das Late 2013 Modell im schwarzen Eimerdesign, nicht um den silbernen Tower.

  6. @Joe „Im schwarzen Eimerdesign“ YMMD 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.