Googles iOS-App „Switch to Android“ unterstützt jetzt den Wechsel zu allen Android-12-Geräten

Wir hatten schon in der Vergangenheit darüber berichtet, dass es Google mit der App „Switch to Android“ Nutzern einfacher machen möchte, vom iPhone zu einem Android-Smartphone zu wechseln – inklusive Kontakten, Kalendern, Fotos und Videos. Die App erklärt ihren Nutzern auch, wie sie iMessage deaktivieren, um Textnachrichten auf ihrem neuen Gerät empfangen zu können, und lässt sie eine Verbindung mit Apples iCloud herstellen, um die Foto- und Videobibliothek auf Android zu migrieren.

Bislang war die App nur für ausgewählte Android-Smartphones zu gebrauchen. Ab heute, so Google, wird die Unterstützung für die App „Switch to Android“ auf iOS auf alle Android-12-Telefone ausgeweitet, sodass Nutzer wichtige Informationen von ihrem iPhone nahtlos auf ihr neues Android-Gerät übertragen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Gibt es tatsächlich Menschen, die diese App benutzen?

  2. Warum sollte man freiwillig von iOS zu Android wechseln wollen?

    • War klar dass ein Apple-Fanboy hier so was schhreiben muss. Wenn man eben Scheuklapen anhat, sieht man die unzähligen Vorteile von Android nicht. Und noch zu Zahlen: Schau dir mal die Prognose für 2023 an. Android wird weiter von iOS davon ziehen, und das in einem gesättigen gemarkt. Also ja: Gibt es zu genügenden, und das zurecht.

    • Weil z.B. IOS die Nutzeranforderungen nicht erfüllt, Updateversprechen mittlerweile im Gegensatz zu Androidanbietern ins Leere laufen usw..
      Im Tabletbereich bietet IOS weiterhin keine korrekte Unterstützung von externen Monitoren an (siehe als Vergleich Samsung Dex), Multitasking kommt nur für die neuesten Geräte, Updates von über 5 Jahren bietet Samsung ebenso, die Unterstützung von größeren Displays kommt mit Android 12L.
      Bei den Tablets ist IOS für viele Anforderungen nicht mehr das Maß der Dinge, zum Glück und endlich zieht Android nach und macht viele Dinge besser. Aber: es kommt stets auf den eigenen Anspruch und die Anforderungen an. Mein iPad Air 4 darf bei meiner Frau „weiterleben“, für mich gibt es das Samsung S8.

      • Ein grosser punkt ist das sideloading: Apple ist bei mir fürs Reisen quasi unbrauchbar. Z.B in den USA sind enorm viele Apps region locked, bei Android kann man einfach APKs runterladen und dies umgehen. Siehe z.B. Gasbuddy oder auch Three HK für günstige globale dataroaming esim, etc.

    • Warum sollte man freiwillig vierstellige beträge für veraltete hardware ausgeben? nur weil ein angebissener Apfel drauf ist?

      • Veraltete Hardware? Du meinst die SoCs die immer 2 Jahre der Konkurrenz voraus sind ?
        Man kann ja viel an Apple und den iPhones kritisieren aber „veraltete Hardware“ macht echt genau 0 Sinn.

      • Oh da ist aber jemand beim iphone 4 stehen geblieben

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.